Die Karte, die ich euch heute zeige, ist eigentlich universell einsetzbar, ja nachdem, welchen Text man draufmacht.

Ich hatte eigentlich nur mal Lust, das neue Stampin‘ UP! Stempelset „Beautiful Bunch“ zu verwenden und zwar sowohl für den Hintergrund als auch als Dekoelement.Dankkarte 1

Die Grundkarte ist mit dem dickeren Karton in Flüsterweiss gemacht, der erste Aufleger in Brombeermousse und der zweite Aufleger im dünneren Flüsterweiss.

Für den Hintergrund hab ich einfach die Stempel verwendet, die eigentlich als Blumeninnenteil gedacht sind, sie sind einmal vorab auf Schmierpapier abgestempelt damit der Abdruck nicht zu kräftig ist.

Dankkarte 2

Die Blume hab ich mit weißer StazOn-Tinte (S. 163) auf dem brombeermoussefarbenen Aufleger gestempelt und dann mit der Handstanze „Zierblüte“ (S. 167) ausgestanzt. Dass auf dem Aufleger etwas fehlt sieht man ja später nicht mehr wenn der weiße Aufleger aufgeklebt wird. Ein zweites Mal hab ich die Blume dann aus dem weißen Pergamentpapier (S. 148) ausgestanzt und das Kreismotiv in Brombeermousse in die Mitte gestempelt. Da müsst ihr allerdings einige Zeit warten bis das getrocknet ist. Das Glitzersteinchen in der Mitte verdeckt den Gluedotklebepunkt mit dem die beiden Teile zusammenhalten.

Dankkarte 3

Wenn man solche Karten auf Vorrat macht ohne vorher die Verwendung zu bestimmen kann man jetzt aufhören, ich wollte aber mal zeigen, wie schön die neuen Thinlits „Grußworte“ (S. 172) sind und hab vor dem Zusammenkleben aus dem ersten Aufleger noch das Danke ausgestanzt (ihr merkt, ich wollte das „sparsame Papiernutzen“ richtig austesten 🙂  ). Das passt, meiner Meinung nach, prima auf diese Karte und so ist mein Vorrat an Dankkarten etwas gewachsen.

Ich wünsch euch eine schöne Woche, wir in Bayern haben ja auch ab Freitag Ferien – und darauf freuen wir uns schon richtig.