Als ich heute das Video von Alexandra Grape mit der weihnachtlichen Peek-a-boo-Karte angesehen habe kam mir als Zweiter Gedanke der Geburtstag meiner Schwiegermutter in den Sinn.

Sie freut sich immer sehr über selbstgemachte Karten und weiß es auch zu schätzen, wenn sie aufwändiger sind.

Aber die erste Idee war natürlich, die Karte erstmal für Weihnachten nachzubauen und zu üben, das Ergebnis zeige ich vielleicht ein anderes mal. Es war nicht gleich von Erfolg gekrönt aber bei dieser Geburtstagskarte klappte dann alles perfekt.

Und weil es an einem November-Geburtstag wettertechnisch oft nicht so toll ist habe ich sie wenigstens mit fröhlichen Blumen des DSP „Gänseblümchen“ gearbeitet.

Das Geschenkpäckchen vorne dient als Kartenverschluß und ist aus dem Stempelset „Add a Little Glitz“ des Stampin‘ UP! Herbst-Winter-Katalogs. Das Motiv ist in Gold embosst und wirkt durch die feinen Linien richtig toll.

Die Kartenfarben sind auf das Papier abgestimmt, Marineblau und Calypso.

Im Inneren der Karte versteckt sich dann noch ein kleines Päckchen das sich beim Aufklappen im Fenster zeigt – das ist ja der Trick dieser Kartenart. Den Schriftzug findet ihr in dem Set „Doppelt gemoppelt“, mein absoluter Liebling wegen der schönen Schrift.

 

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag, bei uns regnet es und ist halt richtig November – also ideales Bastelwetter.

Renate

 

 

 

Über den Autor: r2604-enate

2 Kommentare

  1. Hallo Renate, sieht gut aus, deine Karte. Ich wusste gar nicht wie diese Technik heißt. Gebastelt hab ich das auch schon mal. Für meine Geburtstagseinladung 2013 (ist auch auf meinem Blog – unter Geburtstage zu finden). Die Technik hat einen Ah…. Effekt, ich finde es prima das du mich wieder daran erinnerst. Danke!! Mit all den neuen Sachen kommt vieles in Vergessenheit. Das ist genau so wie mit dem vielen Papier was sich im Laufe der Zeit ansammelt.
    Bei Alexandra in weihnachtlicher Optik ist die Technik auch prima in Szene gesetzt.
    Schönen Start in die neue Woche. LG Monika

    • Hallo Monika,

      ich hatte diese Art Karten in letzter Zeit öfter gesehen und da passte Alexandras Video einfach perfekt.
      Merken kann ich mir sowas auch immer schlecht, macht aber nichts, es gibt ja so viel Neues und nach ein paar Jahren ist das dann fast wie Neu :-).

      Ich habe auch zwei Weihnachtskarten in der Art gemacht aber wichtiger war jetzt die Geburtstagskarte.

      Liebe Grüße,

      Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.