Heute zeige ich euch meine Idee zu den neuen Minikaffeebechern aus dem Herbstkatalog. Ich habe ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk für eine liebe Kollegin gebraucht, die ich der momentanen Umstände wegen schon viele Wochen nicht gesehen habe.

Da sie gerne Kapselkaffee trinkt waren die Minibecher eine ideale Verpackung und das Papier (ein älteres das es nicht mehr gibt) passt perfekt zum Thema.

 

Den Becherhalter, auch im neuen Katalog, habe ich an den Seiten zuerst beklebt und dann schön die Becher ausgemessen und ein Muster gezeichnet für das Papier – hat aber leider nicht gepasst. Auch das zweite nicht weil man die Wölbung irgendwie einberechnen muss. Ich habe heute eine Formel dazu geschickt bekommen, die ist sehr kompliziert. Ich habe das dann ganz pragmatisch gelöst und einfach einen Becher vorsichtig auseinander getrennt. Dieses Muster liegt jetzt bei den Bechern und ist richtig praktisch.

Damit waren die Papiere auch schnell ausgeschnitten und mit den Stanzformen Becherbanderolen habe ich dann noch ein bisschen Verzierung angebracht.

Das einzig schwierige an dem Geschenk war dann das Fotografieren, die Becher rollten immer weg und das Schrägstellen, damit man alles sieht, funktionert auch nicht wirklich gut – also diesmal etwas seltsame Perspektiven. Ich hoffe, ich konnte euch trotzdem eine Variante zeigen die gut für Geschenke unterm Jahr passt denn diese Becher sind wirklich mit vielem zu befüllen und ihr habt bestimmt auch passendes Papier.

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche und ein sonniges Wochenende, denkt daran, dass die Bonustage nur noch bis zum 31. Juli dauern, also nicht die Gelegenheit auf die Gutscheine verpassen :-).

Renate

 

 

 

Über den Autor: r2604-enate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.