Hier brandaktuell die Links zu den Auslauflisten.

Frühjahrs / Sommerkatalog:

https://su-media.s3.amazonaws.com/media/Promotions/EU/2018/Retiring%20List/OCC%20Retired%20List-DE.pdf

 

Jahreskatalog:

https://su-media.s3.amazonaws.com/media/Promotions/EU/2018/Retiring%20List/AC%20Retired%20List-DE.pdf

 

Wenn ihr bestellen möchtet, meldet euch bitte möglichst schnell bei mir, es gilt: Wenn weg, dann weg. Ich kann euch leider nicht garantieren, dass ihr alle Wünsche erfüllt bekommt aber damit es möglichst gut funktioniert gebe ich alle Bestellungen sofort ein, ihr bekommt eure Lieferung dann direkt von Stampin‘ UP! zu euch nach Hause.

Das Porto, 5.95€, übernehme ich ab einem Bestellwert von 99€ für euch, vielleicht könnt ihr noch Farbkartons brauchen, die Incolors 2016 – 2018 laufen auch aus. Sichert euch also noch Produkte aus dieser Reihe und denkt vor allem an die Nachfüller für die Stempelkissen.

Ihr könnt natürlich auch jedes andere Produkt in die Bestellung legen.

 

Einen schönen Abend noch,

Renate

 

 

 

 

Eine liebe Kollegin bekommt demnächst ein Baby und da ist natürlich eine Gratulationskarte fällig. Bekannt ist lediglich, dass es ein Junge werden soll (ich hoffe, der Chef hat das richtig mitbekommen, ansonsten muss ich nochmal nacharbeiten).

Und was passt da besser, als das Stempelset „Moon Baby“, ihr findet es im Stampin‘ UP! Jahreskatalog.

Auf der Suche nach Ideen wurde ich bei einer Kollegin aus Österreich fündig und natürlich verlinke ich Jessica Winters Original sehr gerne hier.

Meine Karte ist allerdings im Format A5, es sollen viele Unterschriften und ein netter Text vom Chef darauf Platz finden.

 

Den Schriftzug findet ihr im Set „Glück frei Haus“, ebenfalls aus dem Jahreskatalog. Die Wolken sind mit den Framelits „Up + away“ ausgestanzt, das Baby auf seiner Mondschaukel und die kleinen Stofftierchen am Band sind von Hand ausgeschnitten.

 

Hier sieht man ein bisschen besser, wie alles aufgesetzt ist und natürlich passt auch innen noch ein Stempelabdruck in die Karte. Coloriert habe ich übrigens mit den neuen Stampin‘ Blends.

 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und bedanke mich bei Jessica für diese Steilvorlage – herzliche Grüße ins schöne Nachbarland.

Renate

 

 

 

….. dann

 

Gerade während der Sale-a-bration (SAB) ist der Zeitpunkt für einen Einstieg ideal.

Ihr sucht euch für 129€ euer Starterpaket aus, wählt aus dem Jahreskatalog und dem Frühjahrs-Sommer-Katalog für 175€ Produkte ganz nach euren Wünschen aus und bekommt in der SAB bis zum 31. März von Stampin‘ UP! noch zwei Gratisstempelsets zusätzlich geschenkt. Und auch bei diesen Beiden dürft ihr euch aussuchen, was ihr möchtet. Das ist die Gelegenheit, sich Sets zu sichern, die höherpreisig sind und bei denen ihr sonst vielleicht zweimal überlegt hättet.

 

Hier nochmal alles zusammengefasst:

  •  ihr zahlt auf jeden Fall lediglich 129€,
  • dürft euch für 175€ Stampin‘ UP! Produkte eurer Wahl
  • + die zwei Sets aussuchen.
  • Das Starterset bekommt ihr natürlich kostenlos direkt von Stampin‘ UP! zugeschickt.

 

Und eine Demo zu sein, hat natürlich noch viele andere Vorteile für euch:

  • Direkte Provision des Nettoverkaufswertes von mindestens 20%, d. h. du zahlst einfach sehr viel weniger für dein Hobby
  • Kataloge mindestens einen Monat vor dem regulären Erscheinungstermin und die Möglichkeit diese Produkte auch vorab zu kaufen
  • Du kannst bei den großen Treffen von Stampin‘ UP! dabei sein die in Deutschland und Europa stattfinden
  • Alle Nachrichten und Neuigkeiten von Stampin‘ UP! auf deiner eigenen Seite
  • Stampin‘ UP! unterstützt dich jederzeit, ebenso wie ich als deine direkte Teamleiterin
  • Kein Zwang zu verkaufen oder Partys auszurichten, wer das machen möchte hat natürlich die Möglichkeit seinen Umsatz, und damit die Provision, zu steigern. Du kannst aber auch nur für dich selbst einkaufen.
  • Es ist lediglich ein Soll-Umsatz von 360€ pro Quartal nötig, um aktiver Demonstrator zu bleiben, wer das nicht schafft (fast unmöglich bei all den tollen Produkten) oder wieder aufhören möchte zahlt keine Strafen, Gebühren oder muss das Starterpaket zurückgeben – man hört dann einfach auf. Diesen Umsatz kannst du in kleinen Bestellungen erreichen oder natürlich sehr viel schneller wenn du zusammen mit Freundinnen bestellst. Dabei kannst du ebenso Freibeträge erhalten für die du einkaufst als auch Mengenrabatte.

Wenn du nun sagst, das wäre eine Option für dich würde ich mich freuen, wenn du in mein Team einsteigst. Ich helfe dir jederzeit weiter wenn du vorab und auch später Fragen hast. Melde dich einfach per Email oder Telefon bei mir. Und wenn du sagst, ich weiß jetzt eigentlich schon das Wichtigste für einen Einstieg kannst du dich natürlich auch gleich hier bei mir online anmelden.

Die Willkommenskarte ist übrigens mit dem Set „Hedgehugs“ aus dem neuen Frühjahrskatalog entstanden. Die kleinen Fliegenpilze sind mit Markern coloriert und abgestempelt, Baumstamm und Igel sind gestempelt, ausgeschnitten und mit Dimensionals aufgesetzt. Der Text “ IM TEAM“ ist mit dem Set „Labeler Alphabet“ ebenfalls gestempelt, ausgeschnitten und aufgesetzt.

Das sieht man hier in der kleinen Seitenansicht noch etwas besser.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und viel Bastelzeit,

 

Renate

 

 

 

Heute gibt es mal nichts Weihnachtliches, ich habe in den letzten Wochen so viele Karten und Verpackungen gearbeitet, da musste mal wieder etwas anders auf den Tisch.

Und da das Set „Blüten des Augenblicks“ und die passenden Framelits „Schöner Strauß“ erst kürzlich bei mir eingezogen sind habe ich sie gleich mal genutzt um Geburtstagskarten zu basteln. Der Dezember hat ja bekanntlich 31 Tage aber bei uns fallen tatsächlich 4 Geburtstage auf einen einzigen Tag – da bot sich dieses Set prima an um ein Quartett zu fertigen.

Aufgebaut sind die Karten ziemlich ähnlich, alle Grundkarten sind in Limette und diesmal als Stehkarten gefaltet. Das gefällt mir zur Zeit einfach gut weil sie eben sehr gut stehen bleiben. Der Strauß  und der Geburtstagsaufleger sind dann auch identisch. Nur die einzelnen Blüten und die Hintergründe sind unterschiedlich.

 

 

 

Hier habe ich die Prägeform mit den großen Punkten auf weiß verwendet. Darauf machen sich die großen Blüten in Safrangelb besonders gut.

 

 

Bei diesem Exemplar habe ich mit den Framelits „Stickmuster“ und „Lagenweise Quadrate“ die verspielten Blüten vor einen geometrischen Hintergrund gesetzt.

 

 

Das Hintergrundpapier für diese Karte findet ihr im neuen Frühjahrs-Sommerkatalog. Das DSP nennt sich „Tuttifrutti“.

 

 

Und bei dem vierten Exemplar kam wieder eine Prägeform zum Einsatz. Darunter ebenfalls ein Stück DSP  aus „Tuttifrutti“. Der Blumenstrauß war dann etwas aufwändiger zu kleben, die kleinen blauen Blüten sind Restteilchen aus dem zweiten, blauen Strauß und als sie so auf dem Tisch lagen dachte ich mir, daß sie viel zu schade zum Wegwerfen sind. Das Aufkleben dauert halt, aber mir gefällt der Strauß so viel besser.

 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und einen geruhsamen dritten Adventssonntag. Gestern sind meine Frühjahrs-Sommer-Kataloge und die Sale-a-bration-Broschüren angekommen, die werde ich jetzt mal verpacken und verschicken, dann könnt ihr schon mal anfangen, darin zu schmökern. Bestellungen nehme ich jederzeit an, weitergeben werde ich sie ab 2. Januar.

Renate

 

Morgen, Montag den 11.12.2017 gibt es bei Stampin‘ Up! einen 24-Stunden-Gratisversand. Ihr könnt euch von 0.00 Uhr bis 23.59 Uhr also vor Weihnachten nochmal so richtig eindecken und habt neben der Versandkostenersparnis von 5.95€ auch noch einen Direktversand zu euch nach Hause. Wer also überlegt, noch ein Weihnachtsgeschenk in Form von Stempeln, Papier, etc. zu verschenken (oder sich selbst zu gönnen) ist damit gut bedient.

Ihr könnt entweder morgen über meinen Online-Shop bestellen (dort bezahlt ihr mit Kreditkarte) oder ihr meldet euch bei mir.

Anrufen oder schreiben könnt ihr ab sofort (je früher, je besser), ich bestelle dann Montagmorgen sofort.

Also, schmökert nochmal durch die Kataloge (wer sie nicht in Papierform hat, sie sind rechts verlinkt) und sucht euch etwas Schönes aus.

Und denkt doch auch an die Auslaufliste, ihr findet sie hier. Da ist sicher noch etwas für euch dabei und bei versandkostenfreier Bestellung eine prima Möglichkeit zum Zugreifen.

Ich wünsche euch einen schönen zweiten Adventssonntag,

Renate

 

 

 

 

Während dieser Beitrag an den Start geht läuft in Mainz unser On Stage Event für alle Demonstratorinnen von Stampin‘ UP! Es findet zweimal pro Jahr statt und in diesem Herbst eben in Mainz, der Stadt mit der ich sofort die Mainzelmännchen verbinde. Daher war die Idee für meinen Swap recht schnell entstanden, ich habe einfach mal bei Google Mainzelmännchen eingegeben. Da kommt dann recht viel, was es zu kaufen gibt aber nichts, was ich so verwenden konnte. Bei einem Dawanda-Shop habe ich aber dann ein Webband mit den kleinen Kerlchen gefunden.

Jetzt wird jede, die mich kennt, sagen „herrje – Webband, da musst du doch nähen“. Ok, ist nicht unbedingt das, für das ich einen Talentpreis bekäme. Aber ich habe mir dann ein paar Anleitungen angeschaut, Gurtband und Zubehör für Schlüsselanhänger bestellt und einfach mal losgetestet. Zuerst allerdings mit anderem Webband und einem recht guten Erfolg. Mein Mann hat dann eine Vorrichtung gebaut, mit der die Verschlüsse in der Werkband absolut einfach, schnell und vor allem gerade zu quetschen sind und so entstanden dann diese Teilchen:

 

Das Swappen in einer Gruppe funktioniert einfach so, dass man eine beliebig Menge eigene Swaps herstellt und dann durch Tauschen eben die gleiche Menge ganz verschiedener anderer Basteleien bekommt. Und weil ich es einfach praktischer finde, etwas zu arbeiten dass man anschließend auch verwenden kann habe ich mich halt an diese 30 !!!! Schlüsselanhänger gesetzt. Vielleicht sind sie dann für meine Tauschpartnerinnen eine liebe Erinnerung an unsere gemeinsame Veranstaltung.

 

 

 

Und natürlich durfte eine passende Verpackung mit Materialien von Stampin‘ UP! nicht fehlen. Es gab im letzten Weihnachtskatalog die Handstanzt „Weihnachtsmütze“ und das Stempelset „Jolly Friends“ (beides leider nicht übernommen) und daraus habe ich die Mütze gearbeitet. Der Text ist mit dem „Labeler Alphabet“ auf ein Schild gestempelt, dass mit der Stanze „Zier-Etikett“ gestanzt ist. Der „Runde Karteireiter“ verbindet Text und Zipfelmütze. Und praktischerweise passen die Anhänger genau in unsere länglichen Zellophantüten.

 

Und das ist meine komplette Produktion, ich bin schon gespannt, was ich dafür ertauschen werde.

 

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende und hoffe, meines in Mainz wird ebenso aufregend wie die letzte Veranstaltung in Düsseldorf.

Renate

 

 

 

Auch im Oktober gibt es wieder eine Blogparade im Team Stempelwiese, das Thema lautete Herbstdekoration. Und was lag da näher als den Sommerlichen Türkranz zu erneuern. Vielleicht kennt ihr ihn noch, damals waren die Gänseblümchen noch ganz neu, zum Vergleich hier der Link.

Ich habe ihn einfach auseinander genommen, mit Juteband umwickelt, und dann aus den Sets „Herbstanfang“ und „Pick a Pumpkin“ jede Menge Dekoteile gearbeitet. Hier mein Ergebnis:

 

Ausser dem Grundkranz sind nur die beiden Marienkäfer mit umgezogen, die laufen / fliegen ja jetzt noch im Garten rum und passen recht gut dazu.

Als ich alle Deko mit Heißkleber aufgesetzt hatte fand ich den Kranz dann doch zu dürftig, bin also losgezogen um Kastanien zu suchen und habe auch ein bisschen etwas im Garten gefunden.

 

 

Die kleinen Blätter sind mit den Thinlits „Aus jeder Jahreszeit“ ausgestanzt (Wellkarton) und mit den Schwämmchen herbstlich eingefärbt.

 

 

Nun wünsche ich euch viel Spaß bei dieser herbstlichen Blogparade, schaut doch auch bei meinen Kolleginnen vorbei, ihr findet sie hier. Und wenn ihr Lust habt, hinterlasst doch den ein oder anderen Kommentar, darüber freuen wir uns alle immer sehr. Noch einen schönen Restsonntag und eine gute Woche,

Renate

 

 

 

 

Eine Kollegin hat demnächst einen runden Geburtstag (sie liest hier nicht mit) und da war mal wieder die Frage, was für eine Karte es sein sollte. Ihre direkte Sitznachbarin, die sich um die Karte kümmern sollte, hatte keine Idee und fragte mich um Hilfe. Natürlich mache ich sowas gerne und weil mal wieder viele Unterschriften drauf passen sollten (und ein schöner Text vom Chef) durfte es eine große Karte werden. Und darum haben sowohl die „Großen Buchstaben“ als auch die „Großen Zahlen“, beides aus dem Stampin‘ UP! Jahreskatalog, genug Platz. Zusätzlich passen auch noch die wunderschönen Herbstblumen des Stempelsets „Herbstanfang“ und ein paar Kürbisse des Sets „Pick a Pumpkin“ drauf – perfekt, wenn man sich so austoben kann.

 

 

Damit die Geburtstagszahl nicht gleich so ins Auge springt habe ich sie verdeckt gearbeitet, dazu ist aus dem fertigen Aufleger einfach die Zahl ausgestanzt, mit drei weiteren Lagen Zahlen in weiß hinterlegt und dann wieder eingesetzt. Wenig Aufwand – viel Wirkung.

Die Kürbisse sind in Masking-Technik aufgestempelt, das ist schon etwas pusseliger weil jeder Kürbis auch auf Post-it abgestempelt und ausgeschnitten werden muss. Aber diese „Masken“ hebe ich mir immer im passenden Stempelset auf und kann sie jederzeit wieder verwenden.

Die kleinen Eicheln sind, ebenso wie die rote Blume, ausgeschnitten und mit Dimensionals aufgesetzt.

 

Das war’s eigentlich, ok doch ziemlich viel Arbeit für eine Karte, aber wer das nicht möchte kann ja auch nur einzelne Schritte davon verwenden und auf normalgroßen Karten hat eh nicht so viel Platz.

Ich wünsche euch noch einen schönen Feiertag, hoffentlich habt ihr besseres Wetter als wir. Aber schlechtes Wetter kann ja viel Bastelzeit bedeuten – in dem Sinne, frohes Basteln,

Renate

Bitte denkt an die Aktionen:

vom 1. – 10. Oktober auf ausgewählte Produkte 15% Preisnachlass

während des ganzen Oktobers die Designpapieraktion

noch bis 31. Oktober das Gratisstempelset „Freude im Advent“

und von mir den ganzen Oktober ab 60€ Einkauf den Versand gratis

ach ja, und heute Abend meine Sammelbestellung (auch da gilt natürlich der Gratisversand ab 60€)

ach ja, und in der Fundgrube ist auch noch dies und das zu finden, vielleicht braucht ihr noch eines der älteren Weihnachtssets.