Für diese Karte habe ich das neue Set „Pop of Petals“ und die dazu passende Handstanze „Vierblättrige Blüte“ verwendet. Eine schnelle Karte, wenn man auf den letzten Drücker etwas braucht (soll vorkommen).

Die Grundkarte ist in Savanne, der schmale Aufleger in Flüsterweiß, unterlegt mit einem halben Zierdeckchen.

 

 

Der Kranz ist übrigens nur in der neuen Farbe „Grüner Apfel“ gestempelt, die Farbunterschiede entstanden lediglich dadurch, dass ich dreimal hintereinander abgestempelt habe. Das habe ich auch bei den kleinen Blüten so gemacht und sie dann von Hand ausgeschnitten. Im Original besteht der Blütenstempel allerdings aus drei verschiedenen Blüten, ich habe sie vorsichtig auseinander geschnitten denn alle drei zusammen werde ich selten nutzen, und wenn doch, sind die drei Teile auf dem Stempelblock gleich wieder zusammengesetzt.

Die großen Blüten sind mit der, ebenfalls neuen Farbe, Mangogelb entstanden. Den Glückwunsch findet ihr im Gastgeberinnenset „Persönlich überbracht“.

 

Wie ihr seht, eine wirklich schnelle Karte. Die Idee dazu kam übrigens wieder aus unserer vierteljährlichen Demonstratorenzeitung, ein weiterer guter Grund, um auch selbst Demonstratorin zu werden.

Ich wünsche euch eine schöne Woche, bis demnächst,

Renate

 

 

 

Wir Demos bekommen von Stampin‘ UP! jedes Quartal eine Zeitschrift mit vielen Informationen und vor allem auch vielen tollen Karten und Bastelbeispielen. Als das Heft für das zweite Quartal ankam fielen mir ein paar Karten besonders auf und so habe ich beschlossen, diese mal nachzuarbeiten. Nicht 1 : 1 aber doch sehr nahe am Original.

Diese beiden Glückwunschkarten sind mit dem Set „Herbstanfang“ entstanden, dass ist noch aus dem letzten Katalog und wurde zum Glück übernommen denn ich mag es richtig gerne und habe auch schon viele Beispiele damit hier gezeigt.

 

Bis auf das Ausschnipseln der Blume (leider gibt es kein Stanzteil dazu) geht alles sehr schnell. Die Grundkarte ist in Kirschblüte gehalten, ebenso der Aufleger und die Blüte.

Für die Blätter gibt es zum Glück eine Handstanze („Blätterzweig“), das hätte ansonsten  mit der Schere zu lange gedauert .

Die beiden Schriftzüge sind aus dem Gastgeberinnenset „Persönlich überbracht“, einmal nur abgestempelt und einmal in Gold embosst. Noch ein paar „Facettierte Akzente“ drauf und fertig. Ach ja, und eine kleine weiße Schleife passte noch dazu :-).

 

 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende

Renate

 

 

 

Diese beiden Karten entstanden, nachdem ich bei Steffi diese tolle Vorlage gesehen hatte. Die Farben haben mich sofort angesprochen und die Blätter habe ich mit meinen Lieblingsblumen ersetzt. Ihr findet sie in dem Set „Bunt gemischt“ und die passenden Thinlits heißen „Kreative Vielfalt“. Prima ist, dass beides in den neuen Katalog übernommen wurde, aber ehrlich gesagt hätte ich die Blüten auch verwendet und gezeigt, wenn dem nicht so wäre.

Die Farben, die ich hergenommen habe sind Meeresgrün, Limette (beides Incolors 2017 – 2019), Minzmakrone (wieder da !!!) und Schiefergrau.

Bei dieser Version habe ich die kleinen durchsichtigen Klebepunkte in die Blumen gesetzt, leider sieht man sie auf den Bildern kaum.

 

 

Die zweite Karte wirkt, obwohl ich die selben Farben verwendet habe, viel heller. Die Blumen sind aber identisch. Den Spruch kann jederzeit umgewandelt werden, dann wird aus der Geburtstagskarte ein Dank, Glückwunsch, eine Einladung oder ähnliches. So kann man die Karte ein größerer Menge vorarbeiten und bei Bedarf individuell gestalten. Meinen Spruch habe ich schwarz auf weiß gestempelt, ausgeschnitten und dann nochmals auf meeresgrünen Karton geklebt und wieder ausgeschnitten. Das geht sehr schnell und so wird der Text nochmals hervorgehoben.

 

 

Hier sind übrigen die neuen „Facettierten Akzente“ verwendet, die fallen mehr auf als die der oberen Karte.

 

Ich wünsche euch eine schöne Woche mit viel Bastelzeit,

Renate

 

 

 

 

Da es ja nicht mehr lange bis zum Start des neuen Stampin‘ UP! Jahreskatalogs am 1. Juni hin ist möchte ich euch schon mal eine Karte zeigen, die mit zwei neuen Stempelsets entstanden ist.

Die kleinen Blumenmotive, es gibt in dem Stempelset „In every Season“ gleich 12 davon, sind lediglich in Farngrün auf die Quadrate (Framelits Stickmuster) gestempelt und mit den Aquarellstiften coloriert.

 

Unterlegt sind die Bilder mit einem passenden Stück der „Lagenweise Quadrate“ und mit Abstandspads aufgesetzt.

Den Glückwunschstempel werdet ihr in dem Set „Am Seerosenteich“ finden und somit ist die Karte gleich für mehrere Gelegenheiten zu nutzen.

 

 

Hier noch die beiden anderen Motive, passend zum Frühling. Im Laufe des Jahres kann man dann ja zu Sommerblüten und kräftigeren Farben übergehen.

 

 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und für nächste Woche allen Abiturient/innen viel Glück bei den beiden nächsten schriftlichen Prüfungen.

Renate

 

P.S.: Wer den Jahreskatalog schon mal bei mir vorbestellen möchte kann mir eine Mail schreiben oder hier seine Daten eingeben. Meine Lieferung sollte die Tage ankommen und sobald ich die Katalogeinleger (ich bin schon am Kartenbasteln mit den neuen Produkten) fertig habe gehen sie an euch auf die Reise.

 

Ich hatte euch ja schon im letzten Beitrag Karten mit dem Gratispapier „Frühlingsglanz“ aus der Sale-a-bration gezeigt.

Diesmal habe ich nicht eine einzelne Blüte ausgeschnitten sondern einen großen Teil des Papiers genommen und als Hintergrundaufleger genutzt. Da die Umrisse in Kupfer sind habe ich auch noch einen Aufleger in Kupfer dahinter gelegt, als kleinen Rand. Die beiden sind dann mit Abstandspads auf die weiße Grundkarte geklebt – eigentlich ganz gerade, aber auf dem Foto sieht es richtig schräg aus.

 

 

 

Und weil ich schon lange mal wieder eine Dankkarte machen wollte (kann man oft so schnell brauchen und deshalb ist ein Vorrat nicht schlecht) ist halt ein großes DANKE aufgesetzt. Entstanden ist es mit dem Stempel „Danke schön“ aus dem Set „Farbenfroh“ (das mit den Lampions). Ich habe den Abdruck in Kupfer embosst und nur das Danke ausgeschnitten.

 

 

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und vielleicht habt ihr ja Lust, nächsten Sonntag vorbei zu schauen, da gibt es wieder eine Blogparade im Team Stempelwiese.

Renate

 

 

 

Die heutigen Bilder sind etwas ungewöhnlich, ich habe sie bei eisigen Minusgraden im Garten gemacht. Als nämlich meine drei Karten, die ihr hier seht, fertig waren, war es draußen noch richtig schön hell und so habe ich mich zitternd mit dem Fotoapparat in den Schnee gewagt. Die dauernden Fotos im Lichtwürfel war ich schon leid und als ich unsere Holzeule mit ihrer schönen Schneehaube sah musste sie einfach als Kartenständer herhalten.

Fragt nicht, wie oft die Karten weggeweht wurden oder einfach runtergefallen sind, zum Glück sind alle heil geblieben und auch die Bilder sind nicht verwackelt.

 

 

Aber nun hier alle drei Exemplare aus der Nähe:

Verwendet habe ich dazu das neue Gratispapier aus der SAB “ Frühlingsglanz“. Die Seite mit den Blumen habe ich mit den Stampin Blends ausgemalt, eine schöne Arbeit vor dem Fernseher und eine gute Gelegenheit, alle Farben auf dem Papier auszutesten.

Dann ging es wieder ans Ausschneiden – sehr meditativ :-).

Am nächsten Tag habe ich mich nur noch ans Zusammensetzen aller Teile gemacht. Der Hintergrund ist ebenfalls mit dem Designpapier gemacht und die Grundkarte jeweils aus dem, zur Blume passenden, Farbkarton.

 

 

 

Der Schriftzug ist mit den Thinlits „Happy Birthday“ aus der Kupferfolie gestanzt und mit dem Präzisionskleber aufgesetzt. Die Blume selbst hat durch die Abstandspads eine schöne Dimension, ergänzt ist sie jeweils mit einer Minischleife.

 

 

Die Punkte auf dem Aufleger sind übrigens auch in Kupfer, passt also perfekt zum Schriftzug.

 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und hoffe, dass es nun wieder ein wenig wärmer wird, irgendwie langt’s jetzt mit dem Winter.

Renate

 

Ich hatte vor ein paar Tagen mal das Gratisset aus der Sale-a-bration mit den Karten und Umschlägen in der Hand und beschlossen, ein bisschen damit zu spielen.

Herausgekommen sind dabei  zwei Geburtstagskarten die auch schon verschickt und deshalb herzeigbar sind.

Bei dieser in Blau gehaltenen habe ich den Spruch mal wieder zerschnitten verwendet (habe ich ja schon erzählt), diesmal allerdings als Hintergrunddesign weil ich keinen Aufleger zusätzlich machen wollte – die Blume solle alleine wirken. Sie ist in Gold embosst, anschließend mit den Blendingstiften coloriert und dann ausgeschnitten. Das geht bei dem Stempelset „Wunderbarer Tag“ mit beiden Motiven sehr schnell.

 

Als kleinen Blickfang gab es nur noch eine Minischleife mit dem neuen Organza-Geschenkband, mehr brauchte es nicht.

 

 

Die zweite Karte ist in Gelb gehalten, ebenfalls embosst, ausgemalt und geschnipselt. Hier kam als Untergrund noch ein 3/4 Zierdeckchen und der Spruch aus dem Set „Geburtstagswünsche für dich“.

 

 

Aufgeklebt ist die Blüte natürlich mit Dimensionals und hier auf dem Foto sieht man nur ganz wenig, dass auch innen ein Spruch gestempelt ist, der ist bei dem selben Set dabei.

 

 

Die Kuverts (hab vergessen sie zu fotografieren) sind ebenfalls bestempelt. Da müsst ihr aber etwas Geduld mitbringen denn die Farbe trocknet darauf sehr sehr langsam.

 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, bei uns ist der Winter nochmal richtig ausgebrochen. Schnee und vor allem tüchtige Minusgrade laden deshalb zum Basteln ein. Aber da die neuen Gratissets bei mir eingezogen sind ist ja einiges auszuprobieren.

Renate

 

 

 

Heute gibt es mal nichts Weihnachtliches, ich habe in den letzten Wochen so viele Karten und Verpackungen gearbeitet, da musste mal wieder etwas anders auf den Tisch.

Und da das Set „Blüten des Augenblicks“ und die passenden Framelits „Schöner Strauß“ erst kürzlich bei mir eingezogen sind habe ich sie gleich mal genutzt um Geburtstagskarten zu basteln. Der Dezember hat ja bekanntlich 31 Tage aber bei uns fallen tatsächlich 4 Geburtstage auf einen einzigen Tag – da bot sich dieses Set prima an um ein Quartett zu fertigen.

Aufgebaut sind die Karten ziemlich ähnlich, alle Grundkarten sind in Limette und diesmal als Stehkarten gefaltet. Das gefällt mir zur Zeit einfach gut weil sie eben sehr gut stehen bleiben. Der Strauß  und der Geburtstagsaufleger sind dann auch identisch. Nur die einzelnen Blüten und die Hintergründe sind unterschiedlich.

 

 

 

Hier habe ich die Prägeform mit den großen Punkten auf weiß verwendet. Darauf machen sich die großen Blüten in Safrangelb besonders gut.

 

 

Bei diesem Exemplar habe ich mit den Framelits „Stickmuster“ und „Lagenweise Quadrate“ die verspielten Blüten vor einen geometrischen Hintergrund gesetzt.

 

 

Das Hintergrundpapier für diese Karte findet ihr im neuen Frühjahrs-Sommerkatalog. Das DSP nennt sich „Tuttifrutti“.

 

 

Und bei dem vierten Exemplar kam wieder eine Prägeform zum Einsatz. Darunter ebenfalls ein Stück DSP  aus „Tuttifrutti“. Der Blumenstrauß war dann etwas aufwändiger zu kleben, die kleinen blauen Blüten sind Restteilchen aus dem zweiten, blauen Strauß und als sie so auf dem Tisch lagen dachte ich mir, daß sie viel zu schade zum Wegwerfen sind. Das Aufkleben dauert halt, aber mir gefällt der Strauß so viel besser.

 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und einen geruhsamen dritten Adventssonntag. Gestern sind meine Frühjahrs-Sommer-Kataloge und die Sale-a-bration-Broschüren angekommen, die werde ich jetzt mal verpacken und verschicken, dann könnt ihr schon mal anfangen, darin zu schmökern. Bestellungen nehme ich jederzeit an, weitergeben werde ich sie ab 2. Januar.

Renate