Vor ein paar Tagen ist dieses reizende Set „Birthday Blossoms“ (J.K. S. 8) bei mir eingezogen und heute kam ich endlich dazu, eine Karte damit zu arbeiten.

Blumen mit Tipp 1

Ich kann euch leider nur eine Tageslichtaufnahme zeigen, es war so windig dass mir ständig mein Motiv davongeflogen ist.

Dafür gibt’s heute mal ein paar Entstehungsbilder. Angefangen hab ich mit dem Aufleger in Flüsterweiss, die Motive sind mit dem Momento-Stempelkissen (J.K. S. 163) gestempelt da ich sie colorieren wollte.

Blumen mit Tipp 2

Damit die beiden oberen Blumen aussehen, als ob sie hintereinander liegen habe ich das Motiv einmal auf einen Haftnotizzettel gestempelt und ausgeschnitten. Dieser wird dann auf die erste Blume geklebt und dann die Blüte einfach nochmal gestempelt. Ebenso hab ich es mit den oberen Blättern gemacht.

Ich hab die Blume nochmal auf Flüsterweiss gestempelt und mit der „Stiefmütterchenstanze“ (J.K. S. 167) ausgestanzt und ebenfalls ausgemalt.

Blumen mit Tipp 3

Ihr habt sicher schon auf anderen Blogs gesehen, dass man die Farbe des Stempelkissens in den Deckel bekommt indem man im geschlossenen Zustand draufdrückt. Ich mag das aber nicht, der Deckel schaut dann immer so verschmiert aus. Man könnte ich einen Tropfen der Nachfüllflasche auf Plastik o. ä. geben und damit malen.

Blumen mit Tipp 4

Wir machen es aber lieber so, dass wir einen Acrylblock auf das Kissen drücken, oder wie hier sogar auf zwei Farben. Nun kann man die Farbe mit dem Wasserpinsel oder einem normalen Pinsel gut aufnehmen, evtl. verdünnen oder auch mehrere Farben mischen. Der Block ist anschließend mit Wasser sofort wieder sauber und man braucht auch kaum Tinte.

Blumen mit Tipp 5

Auf diese Weise habe ich mein Motiv ausgemalt, hier mit Blauregen und Mattgrün. Ihr könnt gut sehen, dass man wirklich nur wenig Tinte braucht.

Blumen mit Tipp 6

Fertig montiert schaut meine Karte dann so aus. Die Grundkarte ist ebenfalls Blauregen-Karton und die Einzelblüte habe ich mit einem Dimensional aufgesetzt und mit dem Falzbein etwas gebogen um ihr einen kleinen 3-D-Effekt zu geben. In der Blütenmitte sitzen „Süße Pünktchen – Prachtfarben“ in Blauregen und in einigen der kleinen Blüten Straßsteine.

Blumen mit Tipp 7

Hier noch ein Ausschnitt des Trios.

Blumen mit Tipp 8

Vielleicht konnte ich euch dieses tolle Stempelset etwas näherbringen, mir gefällt es auf jeden Fall sehr gut. Wer gerne bestellen möchte, ich mache Ende der Woche wieder eine Sammelbestellung und falls ihr euch entschließt, selber Demo zu werden, bis Ende des Monats gilt noch das tolle Angebot, dass ihr euch zwei Gratisstempelsets zusätzlich aussuchen könnt.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche, vielleicht ja mal mit sommerlichem Wetter.

 

Es ist ja nicht so, dass mir nichts mehr einfällt und ich deshalb hier eine Karte meiner Tochter zeige, aber ich fand sie so wunderschön, die sollte nicht ungesehen bleiben. Und nachdem die jeweiligen Freundinnen die Karte incl. Lesezeichen bekommen haben darf ich sie auch veröffentlichen.

Lena, Karte in blau Lena, Karte in rose

 

 

 

 

 

 

Die Karte gibt es einmal in blau und einmal in rosa, beide aber für  Mädchen was unschwer an dem Spitzenmotiv zu erkennen ist. Meine Große hat den Stempel „I love lace“ sofort ausprobiert als er ankam und dann das Motiv in verschieden großen Kreisen ausgestanzt.

Für den Hintergrund hat sie sich eine interessante Technik ausgedacht. Aus Schmierpapier hat sie die Kreise ausgestanzt, dann das Papier als Schablone auf den Aufleger gelegt und das Motiv aufgestempelt.

Für die Lesezeichen hat sie dann aber Blumenmotive verwendet.

Lena, zwei Lesezeichen

 

Einmal die „Kleine Blüte“ und dann das „Stiefmütterchen“, beide incl. gestempeltem Hintergrund auf Savanne montiert, mit der „Gewellten Anhänger“-Stanze ausgestanzt und oben eine Spitzenbordüre festgemacht. Die kleinen Punkte auf dem Aufleger sind aus den Set „Gorgeous Grunge“ und die Ränder geinkt.

 

 

 

 

 

 

Lena - Lesezeichen Ausschnitt

Hier sieht man die Blüten ein bisschen besser. In der Mitte ist noch eine Perle, das macht sich zu den zarten Spitzen sehr schön.

 


 

 

 

Wir waren uns über den Namen für die neue Rubrik sehr uneins, Kinderkarten passte nicht denn „wir sind doch keine kleinen Kinder mehr“, „Töchterkarten“ hörte sich auch seltsam an, ist ja nicht nur für Töchter. Im Moment sind wir bei „Jugend kreativ“, mal schaun, vielleicht fällt uns ja noch was besseres ein – Vorschläge werden gerne entgegengenommen.