Heute  gibt es die zur Karte passende Verpackung. Und weil es schnell gehen musste und die Mädels nach der Schule keine Zeit mehr hatten hab ich sie gemacht.

Wichteltüte 1

Das Papier kommt auf dem Foto leider nicht wie Melonensorbet rüber, ist aber tatsächlich aus dem DSP Incolor (J.K. S. 144).

Die Idee hab ich auf dem englischen Blog von Persephone’s Papercraft gesehen und ich fand sie sehr passend. Der Aufleger ist mit der Kreis und der Wellenkreisstanze gemacht, unterlegt mit einem halben Papier-Spitzendeckchen (J.K. S. 148).

Den süßen, kleinen Wichtel findet ihr im Stampin‘ UP! Herbst / Winterkatalog auf Seite19. Eine Stanze gibt es dafür leider nicht, aber er ist schnell ausgeschnitten.

Wichteltüte 2

Mit Dimensionals aufgeklebt schaut es aus, als wenn er gleich losläuft.

Den Spruch findet ihr im Jahreskatalog auf Seite 179, er ist aus dem Gastgeberinnenset „Geburtstagsgrüße für alle“ von dem ich bisher nur den tollen Glückwunsch verwendet hab.

Verschlossen ist die Tüte mit dem Pünktchen-Spitzenband (J.K. S. 159), das es ja auch in Melonensorbet gibt, und der Kordel in Flüsterweiß.

Ich wünsche euch eine schöne Woche, genießt den November, bald kommt schon die besinnliche Adventszeit in der es wahrscheinlich wieder recht hektisch wird.

Unbenannt

Heute gibt’s den ersten Teil eines Geburtstagssets, gebastelt von meiner Großen für die Freundin meiner Mädels.

Geburtstagskarte mit Schmetterlingen 1

Die Grundkarte ist in Pazifikblau gehalten, der Aufleger ist aus dem DSP im Block „Frühjahrsfantasie“ (J.K. S. 144).

Der Glückwunsch ist in Calypso embosst weil es Melonensorbet nicht gibt aber man merkt den Unterschied zu den Schmetterlingen nicht. Wer das Embossingpulver nicht hat (es ist leider nicht im neuen Katalog übernommen) kann sich ganz einfach behelfen indem man in Melonensorbet stempelt und dann ganz schnell das transparente Embossingpulver aufstreut. Nach dem Erhitzen sieht man dann nur noch die Untergrundfarbe. Mit diesem kleinen Trick kann man jede Stempelfarbe embossen.

Geburtstagskarte mit Schmetterlingen 2

 

Die Schleife ist mit der Stampin‘ UP! „Elementstanzt Schleife“ (J.K. S. 167) gemacht und unterlegt mit dem „Pünktchen Spitzenband“ (J.K. S. 159) in Melonensorbet.

Geburtstagskarte mit Schmetterlingen 3

Auf der Innenseite der Karte sitzt der „Mini-Schmetterling“ (J.K. S. 166) dessen Flügel auch mit dem ausgeschnittenen Pünktchenband verziert sind.

Geburtstagskarte mit Schmetterlingen 4

 

Wen nun das Geburtstagsset Teil 2 interessiert ist eingeladen, am Montag nochmal vorbei zu schauen.

Bis dahin liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

 

 

Diese Verpackung hat meine Nachbarin bekommen, sie hütet immer unser Haus wenn wir weg sind und da gibt’s dann ein bisserl was zum Naschen. Damit es nicht ganz so langweilig ausschaut sollte es mal wieder eine Ziehverpackung sein, aber Amicellis lassen sich schlecht bis gar nicht ziehen. Also hab ich ein bisserl überlegt und rausgekommen ist das: Grundfarbe Ockerbraun, Aufleger „Englischer Garten“, Pünktchen-Spitzenband Ockerbraun.

Amicelli-Lift 1

Der Spruch „Für dich“ ist aus dem Gastgeberinnenset „Einfach toll“ (J.K. S. 179), die Aufforderung „Zum Genießen“ aus „Ein kleiner Gruß“ (J.K. S. 63). Ausgestanzt einmal mit dem 2 3/8 Wellenkreis und unterlegt mit dem 2 1/2 Kreis (beides J.K. S. 165) und dem „Modernen Label“ (da hab ich grad gesehen, daß es nicht übernommen wurde, könnt ihr aber auch anders ausstanzen, z. B. mit dem neuen „Abreißetikett von S.  166). Ein paar Glitzerstein drauf, das wars schon. Ach ja, Schoki rein natürlich.

 

Als ich fertig war ist mir dann eingefallen, dass ich das ja als Beitrag verwenden könnte – aber natürlich hab ich keine Zwischenfotos gemacht. Also musste noch eine Verpackung her und diesmal mit Anleitung und Maßblatt. Darum heute ein paar mehr Bilder, aber wenig Text, das sollte schon gehen.

Zum Start also die Maße. Papier für die Schachtel: Melonensorbet 21 x 17cm (Da bekommt ihr aus einem Bogen A 4 alle Teile raus und habt noch genug Rest für die Deko).

Amicelli-Lift 2

Falzen bei 1, 7, 11 und 17 cm auf der langen Seite und bei 3 cm auf der unteren Seite. Die roten Linien zeigen, wo eingeschnitten wird, das schraffierte Teil wird weggeschnitten.

Damit die dünnen Amicelli zum rausziehen sind hab ich einen doppelten Boden gearbeitet. Er ist 7,8 cm x 5,8 cm damit er gut in die Schachtel passt und wird rundum mit 1 cm gefalzt.

Amicelli-Lift 3

 

Hier seht ihr, wo geklebt wird, die Lasche die etwas in die Höhe steht hat den Klebestreifen für den Boden auf der Rückseite.

Amicelli-Lift 4

 

Und dann wird unten auf dem Zusatzboden das weiße Satinband mittig angeklebt.

Amicelli-Lift 7

 

Die Aufleger sind hier mit dem DSP „Süße Kleinigkeiten“ gemacht und ihr braucht dazu 2 Teile mit 13 x 5 cm  und  2 Teile mit 13 x 3 cm.

In die breiten Laschen macht ihr mittig Löcher (z. B. mit dem Itty-Bitty-Kreis) um später das Satinband durchzuziehen.Amicelli-Lift 5

 

Geklebt schaut die Verpackung dann so aus.

Amicelli-Lift 6

 

Dann steckt ihr den Boden in die Schachtel und zieht das Band von innen nach außen durch die Löcher.

Amicelli-Lift 8

 

 

Oben noch mit dem Pünktchenband zubinden, fertig.

Amicelli-Lift 9

 

Deko hab ich mir hier gespart, war ja nur für die Schritt-für-Schritt-Anleitung. Ich hoffe, es ist soweit gut zu verstehen, wenn nicht, bitte schreibt mir wo ein Fehler steckt denn selber merkt man das ja nicht.

Ich freu mich natürlich auch über alle andren Kommentare und vielleicht habt ihr ja auch Lust bekommen, den Lift nachzuarbeiten, dann wünsch ich euch viel Spaß dabei.