Gestern musste, wirklich ganz schnell, eine Hochzeitskarte produziert werden. Sowas hab ich nicht auf Vorrat weil in unserem Bekanntenkreis eigentlich keine Hochzeiten mehr zu erwarten sind. Und der Hochzeitsbesuch war auch nicht geplant denn wir wussten zwar, dass unsere Mädels ministrieren würden, nicht allerdings dass die Trauung im Schloss Schleißheim stattfinden würde und somit Taxidienste nötig waren. Und wenn ich schon dabei bin, wollte ich wenigstens mit einer Karte gewappnet sein. Und auf diese Weise komme ich auch mal dazu, einen Beitrag darüber zu schreiben.

Aber langer Rede kurzer Sinn, hier ist das Werk.

Hochzeitskarte 1

Da die Karte nicht per Post verschickt wurde konnte ich endlich auch mal ein anderes Format wählen. Ich habe ein 12″ – Papier in Farngrün halbiert und diesen 15 x 30 cm großen Bogen dann in der Mitte auf ein    15 x 15 cm Maß gefaltet.

Der Aufleger in Seidenglanz (14,5 x 14,5 cm) ist mit der tollen neuen Stampin‘ UP! Prägeform „Schmetterlingsschwarm“ (S. 174) geprägt.

Für den Glückwunsch konnte ich zum zweiten Mal den Schriftzug komplett mit dem Zusatz „euch beiden“ verwenden. Ich hab den Stempel ja auseinander geschnitten aber auf dem Acrylblock lässt er sich bequem wieder zusammensetzen, da merkt man keinen Unterschied.

Hochzeitskarte 2

Gestempelt ist er ebenfalls auf Seidenglanz (S. 149), das ist einfach ein tolles Papier. Es ist zwar etwas teurer, 10 Bögen kosten immerhin 9,75€,  aber für solche Anlässe wirkt der leichte Schimmer einfach passend. Ausgestanzt ist er mit den Framelits „Oval-Kollektion“ (S. 173) und unterlegt mit einem Oval eine Nummer größer. Leider hatte ich kein passendes Band in Farngrün darum musste ich eines verwenden, das nicht von Stampin‘ UP! ist und da sieht man halt, dass es farblich nicht ganz passt.

Hochzeitskarte 3

Die Torte ist ebenfalls auf Seidenglanz gestempelt, ausgeschnitten und mit Dimensionals aufgesetzt.

Das reichte mir für die Karte und dafür hab ich den Einleger dann noch mit zwei zarten Blütenranken gestempelt und betextet. Und wie gesagt, es musste schnell gehen, das Fotografieren hab ich während des Textens in Auftrag gegeben mit der Bitte, doch auch den Umschlag aufzunehmen. Die Bitte kam nicht vollständig an und so ist es nichts mit Umschlagfoto.

Er war aus Flüsterweißem 12″ Papier im Maß 24,1 x 24,1 cm auf dem Umschlagbrett (S. 150) ganz schnell gemacht und hatte am Ende das Quadratische Maß von 15,2 x 15,2 cm. Bestempelt ist er lediglich mit zwei Blütenkränzen in Farngrün die ineinander geschlungen sind. Wenn ihr euch diesen Kranz ohne Schmetterlinge und rosa Blumen vorstellen könnt passt es. Den hatte ich vor ein paar Monaten bei einer Silberhochzeitskarte gemacht.

Hochzeitskarte 4

Die Trauung war sehr schön, das Wetter hat perfekt gepasst und das Schloß als Kulisse ist natürlich ein Traum. Mal schaun, vielleicht gibt es eine Rückmeldung zur Karte, würde mich natürlich freuen. Ebenso wie die Kommentare die hier auf meiner Seite landen :-).

Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche und vielleicht schaut ihr ja Freitag wieder vorbei.