Den heutigen Beitrag habe ich sozusagen mal wieder „fertigen lassen“. Eigentlich wollte ich keine Weihnachtskarten mehr zeigen, aber diese ist so liebevoll gestaltet dass sie noch ein Plätzchen finden musste.

Meine Große hat sie für einen Basketballspieler gearbeitet und um dieses Hobby mit Weihnachten zu kombinieren hat sich der Ball in Kugelform gewandelt.

 

 

 

Auf diesem Ausschnitt sieht man es noch besser, die Streifen sind mit gelbem Pulver embosst, ebenso der Aufhänger (der separat aufgeklebt ist).

Das „C“ ist der Name des Lieblingsvereins – den habe ich leider schon wieder vergessen.

 

 

Was auf den ersten Bildern gar nicht so ins Auge fällt, ist der aufwändige Aufleger. Er ist mit dem Folder „Tannenzweige“ geprägt, diese sind, ebenso wie der Kartenrand, noch mit marineblau geinkt.

 

Das war nun wahrscheinlich die letzte Weihnachtskarte für heuer, man soll ja nie „nie“ sagen. Zum Jahresende habe ich dann noch – in guter Tradition –  eine Silvesterkarte für euch.

Bis dahin noch eine schöne Woche,

Renate