Heute kann ich euch mein Urlaubsprojekt 2015 zeigen, inzwischen sollten alle Karten ihre Adressaten erreicht haben. Uns geht es meistens so, dass wir das Kartenkaufen schieben und schieben und oft sitzen wir die letzten Tage dann und schreiben ein paar davon die dann natürlich erst ankommen, wenn wir schon wieder zu Hause sind.

Auf die Idee hat mich meine Teamkollegin Tanja gebracht, sie hat ihre Postkarten allerdings im Urlaub gestempelt. Das wollte ich nicht denn weder hatte ich Lust mich in den paar Tagen aufs Zimmer zu setzen noch wollte ich jede Menge Equipment mitschleppen. Also hab ich mich schon zu Hause hingesetzt und einen Schwung Karten gestaltet.

Urlaubsprojekt 1

Wie vielen sicher auffällt, hab ich den Stempel „Post Card“ verwendet, den gibt es nicht mehr aber er war einer meiner ersten Stempel und wird eigentlich viel zu selten hergenommen. Für dieses Projekt war er einfach perfekt aber natürlich muss man die Vorderseite seiner Urlaubskarten nicht damit bestempeln, es geht auch ohne. Urlaubsprojekt 2

Topaktuell ist allerdings der runde Stempel mit dem Hallööchen und da wir uns im Team einig waren, daß der einfach nur super ist hab ich ihn mit verwendet. Er ist aus dem Stampin‘ UP! Herbst-/Winterkatalog aus dem wir Demos ja schon vorab bestellen konnten. Wenn ihr den Katalog schon habt findet ihr ihn auf Seite 39, das Set heißt „Zwischen den Zweigen“. Wer den Katalog noch nicht hat aber haben möchte und keine eigene Demo hat kann sich per Mail bei mir melden, ich schicke ihn zu euch.

Die Rückseite meiner Karten schaut so aus:

Urlaubsprojekt 3

Ich habe die Sonne aus dem Set „Kinda Eclectic“ (S. 127) in Osterglocke in die Ecke gestempelt und daneben die Grüße aus dem aktuellen Gastgeberinnenset „Gute Gedanken“ (S. 180). Da ich meine Vorderseiten einmal in Taupe und einmal in Petrol gestempelt habe, ist der Gruß farblich angepasst.

Urlaubsprojekt 4

Mehr braucht es auf der Karte nicht denn einen persönlichen Text möchte ich ja schon noch dazu schreiben.

Ich wünsche allen einen schönen Urlaub, genießt die Ferien und vielleicht findet ihr ja auch ein wenig Zeit zum Stempeln.

 

Heute gibt es mal wieder, oder schon wieder, eine kleine Dankkarte. Man kann sie auch prima dazu verwenden, einfach nur einen schnellen Gruß zwischendrin zu verschicken.

Grußkarte 1

Die Grundkarte ist in Lagunenblau ( 21 x 8,5cm), der Aufleger aus dem 12″-Incolorblock 2014 – 2016 ( 10,2 x 8,2cm) und mein absoluter Favorit mit dieser schönen Schrift. Für den Kreis hab ich die Fische aus dem Set „Ein echter Schatz“ verwendet die es zwar nicht mehr gibt aber da passt auch wunderbar eine Blume o. ä. rein. Ausgestanzt ist er mit der größten unserer Kreisstanzen (2 1/2″) und mit ein paar Dimensionals aufgeklebt.

Das rote Herz ist in Chili embosst. Dazu hab ich es einfach mit dem Klebestift (S 156) ausgemalt,das Pulver darüber gestreut und mit dem Heißluftfön (S 162) eingebrannt.

Grußkarte 3

Der Spruch für den ovalen Aufleger (2 x 1 3/8″) ist aus dem Set „Gute Gedanken“ (S. 180), eines der ganz neuen Gastgeberinnensets von Stampin‘ UP!. Beide Aufleger sind an den Rändern noch in Lagunenblau geinkt.

Und damit auch innen in der Karte noch ein bisserl was steht hab ich aus dem selben Set das „Ich denk an dich“ gestempelt.

Grußkarte 2

Die Kärtchen sind wirklich rasch gemacht, innen würde auch noch ein Foto Platz finden falls es als Dankkarte für eine Taufe, Kommunion, Firmung etc. Verwendung findet und eignet sich also auch für eine größere Menge.

Ich wünsch euch einen guten Wochenanfang und uns allen etwas mildere Temperaturen.