Meine heutige Karte ist zu einem nicht ganz so schönen Anlass entstanden, eine ehemalige Kollegin ist krank und da wollten wir ihr ein paar aufmunternde Worte schicken.

Genesungskarte 1

Gemacht hab ich die Karte eigentlich schon vor längerer Zeit und zwar gleich vier auf einmal denn sie ist doch etwas zeitaufwändig da das embosste Bild nachcoloriert wird. Der Kirschblütenzweig ist aus dem Set „Frohe Osterbotschaft“ (gibt es leider nicht mehr, finde ich persönlich schade) aber wer das Set „Sweetbriar Rose“ (S. 115) hat kann das z. B. sehr gut dazu verwenden.

Genesungskarte 2

Die Blüte ist in weiß embosst und dann in Kirschblüte und Grüntönen ausgemalt. Den unteren Teil der Karte hab ich jeweils freigelassen und kann so ganz schnell einen passenden Stempel einsetzen. Hier ist es der Genesungswunsch aus dem Set „In Gedanken bei dir“ (S. 26).

Eine weitere dieser Karten hab ich mit dem Spruch „Alles Gute zum Geburtstag“ aus dem aktuellen Stampin‘ UP! Gastgeberinnenset „Geburtstagsgrüße für alle“ (S. 179) bestempelt, dieses Set hab ich mir nur wegen dem tollen, geschwungenen Stempel gekauft und da schaut die Karte gleich ganz anders aus. Ich würde sie euch gerne zeigen, sie ist aber schon verschenkt und leider hab ich wieder das Fotografieren vergessen.

Passend zu den Karten gibt es natürlich auch immer einen Umschlag.

Genesungskarte 3

Da reicht es oft schon, wenn man nur ein Motiv in der gleichen Farbe wie die Karte macht und schon passen die Beiden zusammen.

Auf diesem Weg nochmal GUTE BESSERUNG liebe Erika und euch allen ein schönes Wochenende.

 

Es waren Ferien und meine Kleine hat einige Zeit am Basteltisch verbracht. Unter anderem sind diese beiden süßen Geburtstagskarten entstanden.

Tütenkarte 1

Sie sind, wie ich finde, ziemlich aufwändig geworden denn eigentlich ist es ja eine Karte auf der Karte bzw. eine Tüte auf der Karte.

Verwendet hat sie die Incolorfarben Jade und Bermudablau für die „Mini-Leckereientüte“ (J.K. S.171), die Thinlits „Schmetterlinge“ (J.K. S. 172) für die ausgestanzten Schmetterlinge in Jade

Tütenkarte 2

Die Grundkarte in Flüsterweiss ist mit dem Hintergrundstempel „En Francais“ bestempelt, den gibt es leider nicht mehr aber meine Kinder verwenden ihre Lieblingsstempel natürlich auch weiterhin und wer es nacharbeiten möchte kann ja auch z. B. einen der Spitzenhintergründe hernehmen.

Obenauf kam dann die Tüte  und innen in der Karte noch ein einfarbiger Karton für den Text.

Tütenkarte 3

Der Einleger in der Tüte ist aus dem Set „Frohe Osterbotschaft“ (SAB-K. S. 35), mit Mimento (J.K. S. 163) gestempelt und dann mit den Markern ausgemalt und an einigen Stellen mit Crystal Effects bearbeitet. Mit dem Spritzer ist der Hintergrund in Bermudablau bespritzt.

Tütenkarte 4

Damit der Aufwand nicht zu gering war ist das “ ALLES GUTE“ ganz, ganz oft in Jade und Bermudablau hintereinander gestempelt und dann für den Aufleger ausgeschnitten. Das mittige Wort ist dann noch mit „Crystal Effects“ (J.K. S. 156) hervorgehoben, der Schmetterling mit Klebestift bestrichen und mit Glitter in Silber (J.K. S. 162) bestreut.

So viel ich weiß stehen die Kartenempfänger noch nicht fest, ich denke aber sie werden sich freuen.

Nun wünsche ich euch einen guten Start in die Schul- und Arbeitswoche, eigentlich hätten die Ferien ruhig noch länger dauern können (fanden nicht nur meine Kinder 🙂 ).