Bei uns haben ja jetzt auch die Ferien angefangen und nun ist Abends endlich Zeit, gemütlich draußen zu sitzen. Nun ist es aber auch schon so, daß es ab 21.00 Uhr anfängt dunkel zu werden, was uns aber auch den Vorteil bringt, romantische Lichter anzuzünden.

Zu diesem Zweck hab ich mir eine kleine Tischlaterne ausgedacht.

Kleine Tischlaterne 4

Sie ist aus einem halben 12″-Bogen gemacht, die genauen Maße seht ihr hier auf der Anleitung.

Kleine Tischlaterne 1

Ich wollte mal die neuen Incolor-Blöcke (S. 137) in Minzmakrone verwenden. Und zum Ausstanzen der Schmetterlinge hab ich die neuen Stampin‘ UP! Framelits „Schmetterlinge“ (S. 172) hergenommen. Dazu hab ich nach dem Schneiden und Falzen aus allen vier Mittelteilen den Schmetterling ausgestanzt, die Kontur von hinten mit 4 kleinen Pergamentpapierteilen (S. 148) in den Maßen 5,5 x 4,5 cm hinterklebt.

Kleine Tischlaterne 2

Dann werden die ausgestanzten Schmetterlinge mit jeweils einem Gluedot wieder in die Öffnung geklebt und die Flügel am Rand etwas nach oben gebogen.

Kleine Tischlaterne 3

Die Laterne, deren Grundidee ja einfach der Milchkarton ist, wird an der Seite zusammen geklebt. Dazu hab ich die Lasche in der Reihe mit den Schmetties etwas schmaler geschnitten damit sie hinter dem transparenten Fenster nicht zu sehen ist. Der Boden wird auch einfach verklebt und oben vorsichtig die linke und rechte Seite mit den Fingern nach innen gedrückt. Ich hoffe, ihr versteht was ich meine, wer Fragen hat kann mir das gerne in einen Kommentar schreiben.

Kleine Tischlaterne 5

Hier in der Nahaufnahme sieht man das vielleicht etwas besser wie das Transparente Fenster aussieht.

Oben wird nicht zugeklebt denn es muss ja noch ein Licht hinein – natürlich geht das nur mit einem batteriebetriebenen Teelicht (die gibt es bei Jako-O, Tchibo usw.. recht günstig zu kaufen. Ich hab sie einfach mit einer Mini-Wäscheklammer (S. 160) verschlossen.

 

Und so schaut die Laterne im Dunkeln aus, ich werde sie am nächsten gemütlichen Abend im Freien testen, bis dahin mach ich aber noch ein paar davon, eines alleine hat vielleicht doch etwas zu wenig Leuchtkraft.

Kleine Tischlaterne 6

Ich wünsch euch allen ein schönes, gemütliches Wochenende und würde mich freuen, wenn ihr mir einen Kommentar hinterlasst.

Wer von euch einen der neuen Herbst-/Winterkataloge braucht (und keine eigene Demo hat) kann sich gerne bei mir melden, ich schick ihn euch zu.

Meine Große hatte endlich mal wieder Zeit und einen Auftrag. Sie sollte die Dankkarten für die Musiklehrer machen die das Schulorchester auf der Probenwoche begleitet hatten.

Dankkarten f. Lehrer 5

Ihre Grundkarte ist Bermudablau, Aufleger Flüsterweiss geinkt in Bermudablau. Spitzenband in Saharasand (S. 159). Die Framelits „Art déco“ gibt es nicht mehr, sie können aber prima durch „Etikett-Kollektion“ oder „Etikett-Kunst“ (S. 173) ersetzt werden. Das Gleiche gilt für den Spruch..

Der Schmetterling ist mit dem neuen Stampin‘ UP! Set „Watercolor Wings“ (S. 75) gestempelt und mit den dazu passenden „Framelits Schmetterling“ (S. 172) ausgestanzt. Die beiden Produkte gibt es übrigens als Sparpaket mit 15% Rabatt.

Dankkarten f. Lehrer 7JPG

Auf dem Ausschnitt hier könnt ihr besser erkennen, dass der Schmetterling noch mit dem „Funkelzauber Glitzerkleber“ (S. 162) in der Flügelmitte beglitzert ist. Der Körper ist mit schwarz gestempelt und mit „Crystal Effects“ (S. 156) nachgefahren.

Die zweite Karte ist in Rottönen gehalten, genauer gesagt in Himbeerrot und Brombeermousse.

Dankkarten f. Lehrer 3

Und wie ihr seht findet auch meine Tochter das neue Set „Birthday Blossoms“ (S. 8) genauso schön wie ich. Die Sprenkel auf dem Aufleger sind mit „Gorgeous Grunge“ (S. 123) gestempelt. Und meinen nagelneuen Tacker (S. 160) hat sie gleich mal eingeweiht um die beiden Aufleger aufeinander zu befestigen. Er hat so kleine Klammern dass man die kaum erkennt.

Dankkarten f. Lehrer 4

Die Schrift ist ebenfalls mit „Crystal Effekts“ übermalt.

Und die dritte Karte im Bunde war dann etwas weniger verspielt, die bekam der Musiklehrer.

Dankkarten f. Lehrer 1

Die Grundkarte ist in der neuen In Color Farbe Grasgrün, der Aufleger mit dem Hardwoodstempel (S. 128). Das „Thanks“ ist aus der Sale-a-bration Zugabe 2015 . Ich hatte mir da auch das englische Set bestellt weil es mir recht gut gefallen hat und ich den Text besser fand. Und für den Lehrer hat es genau gepasst. Die Blumendeko ist aus der selben Aktion, das Set heißt „Nature’s Perfection“. Zwar gibt es beide Sets nicht mehr aber der Vollständigkeit halber wollte ich die Karte zeigen und ich könnte mir vorstellen, dass sehr viele von euch sie haben.

Dankkarten f. Lehrer 2

Die Blumen sind übrigens einmal auf Transparent gestempelt und auf dem Hintergrundstempel auch nochmal. Das Transparent ist mit Washi-Tape auf den Aufleger geklebt, gute Idee, dann sieht man keine Klebepunkte.

So, für diesen Freitag waren das ziemlich viele Karten, mein Kind war sehr fleißig und zum Glück hat sie alle fotografiert, sie waren ja am nächsten Tag schon weg.

Ich wünsche allen ein kreatives Wochenende und vielleicht sehen wir uns Montag hier wieder.