Meine Teamschwester Marion sollte eine kleine Aufmunterung bekommen und natürlich konnte ich das Geschenk nicht einfach in Papier einwickeln, geht so im Team ja überhaupt nicht. Also hab ich mein Falzbrett für Geschenktüten ausgepackt und eine passende Tüte gewerkelt, ok eigentlich zwei weil die Erste nicht hoch genug war. Aber macht ja nichts, da wird dann irgendwann ein Geschenk passend dafür gekauft, soll ja nichts umkommen.

Geschenk für Marion 1

 

Und natürlich gab es die Karte auch dazu. Mit dem Set Botanical Blooms aus dem Stampin‘ UP! Frühjahrskatalog hatte ich bis zu diesem Projekt noch nicht gearbeitet und habe es hiermit also eingeweiht. Wer ab und an auf meinem Blog mitliest hat vielleicht gesehen, dass ich vor ein paar Tagen schon eine Karte damit eingestellt hatte aber dieses Geschenk hab ich schon vor über fünf Wochen verschickt und nur noch keinen Beitrag darüber geschrieben.

Geschenk für Marion 4

 

Das filigrane Blatt ist mit dem Präzisionskleber aufgeklebt, anders geht das gar nicht. Bevor wir den hatten war das echt ein gefiesel um solche Sachen aufs Papier zu bekommen, ich kann den echt empfehlen und er ist enorm ergiebig weil ja wirklich nur ganz wenig durch die dünne Spitze rausläuft. Man darf nur nicht draufdrücken sondern muss lediglich auf dem Papier entlangfahren wie mit einem Stift.

Der Kartenaufleger ist übrigens in Minzmakrone und was ihr unter der Blumenranke seht ist das DSP Botanischer Garten, da ist eine Seite ganz in Terrakotta mit Miniblümchen gehalten. Vorne noch ein kleiner Spruch drauf und ein paar Straßsteinchen, das reicht völlig.

Damit die Innenseite der Karte nicht so leer ist hat sich noch eine kleine Blume reingeschlichen, so ein Farbtupfer kann ja nicht schaden.

Geschenk für Marion 3

 

Hier seht ihr nochmal die Tüte alleine. Sie ist aus dem oben beschriebenen DSP gemacht und aus den rückseitigen Abschnitten habe ich die Blätter, s. o., gestanzt.

Geschenk für Marion 2

 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, es ist ja durch den Pfingstmontag für (fast) alle lang und wer in Bayern (und noch ein paar wenigen Bundesländern) wohnt hat sogar Ferien. Die werden wir jetzt erst mal genießen und vielleicht scheint ja sogar ein bisschen die Sonne.

AAA - Namenszug

 

Endlich hatte ich mal Gelegenheit, das Set „Botanical Blooms“ aus dem Stampin‘ UP! Frühjahrs-/ Sommerkatalog S. 27 zu verwenden. Gekauft hab ich es ja schon lange aber irgendwie hatte ich noch keine Verwendung dafür. Für ein junges Mädel, dass seinen 18. Geburtstag feiert, passt es einfach prima.

Die Grundkarte ist aus dem edlen Seidenglanzpapier gearbeitet und da sie nicht verschickt wird konnte ich mal das Format 14.5 x 14,5 cm verwenden. Die Post verlangt für dieses Format nämlich leider Überporto und das kann peinlich werden wenn man sie regulär schickt und der Empfänger dann aufzahlen muss.

Wem die Karte bekannt vorkommt der hat sie wahrscheinlich so ähnlich im Katalog gesehen. Ich nehme ihn immer mal wieder als Ideenbuch (dafür ist er ja gedacht) her.

18. Geburtstag 1

 

Die Zahlen für die 18 sind aus dem Set „So viele Jahre“ (S. 11) und ich habe sie mit den Markern in Osterglocke, Himmelblau und Farngrün eingefärbt und auf Seidenglanz gestempelt. Ausgestanzt sind sie mit den „Großen Zahlen“ (S. 10) und mit Dimensionals aufgeklebt.

18. Geburtstag 2

 

Die Blüten sind mit den Framelits „Pflanzen-Potpourri“ (S. 26) ebenfalls aus Karton in diesen Farben ausgestanzt, zusätzlich habe ich noch die neue Incolor-Farbe Pfirsich pur verwendet, ich finde sie passt prima dazu. Die kleinen Blätter sind die Stanzrückstände der Girlande, also nicht gleich wegwerfen.

18. Geburtstag 3

 

Vielleicht konnte ich euch das Set schmackhaft machen denn das Beste ist, dass es in den neuen Katalog übernommen wurde. Ihr werdet es dort auf Seite 142 finden.

Ich wünsche euch einen guten Start in die nächste Woche, am Donnerstag ist ja frei und hoffentlich passt dann das Wetter besser. Ansonsten bleibt halt nichts andres als Basteln – vielleicht keine schlechte Alternative.

AAA - Namenszug