Ich brauchte ein paar Goodies für meine Sammelbestellung und da kam mir das Video von Sam Donald grade recht. In ihre Zeltverpackung passen, wenn man ergonomisch packt, 8 Stücke von den kleinen Schokis rein und da die Anleitung genial einfach und relativ schnell zu machen ist haben meine Kleine und ich uns richtig ausgetobt.

Schoki im Zelt 1

Die Verpackung besteht aus einem Innenteil über das dann in dreiecksform eine Banderole gelegt wird. Hier auf dem Bild kann man es vielleicht besser erkennen.

Schoki im Zelt 6

Und das sind unsere Varianten:

Meine Tochter hat die Marmoriertechnik verwendet, die ich hier beschrieben habe. Und ich muss sagen, sie hat das super gemacht, in den Farben genau passend zum DSP. Das Danke hat sie allerdings Buchstabe für Buchstabe mit den Markern coloriert, Set heißt Landlust (siehe weiter unten). Das Blatt ist aus dem Set „Blättertanz“ (Herbst-/Winterkatalog S. 44), ausgestanzt mit den Framelits „Laub“ (J.K. S. 172).

Schoki im Zelt 5

Und das sind meine beiden Varianten:

Schoki im Zelt 3

Wenn ihr euch hier wundert, woher das „Goodies“ kommt, das Set heißt „Stamp a Bag“ und ist die englische Variante unserer Ausgabe von „Tüpfelchen auf der Tüte“ (J.K. S. 56). Das Goodies hat mir besser gefallen darum hab ich mir hier mal das englische Set gekauft. Unterlegt ist es mit den großen Punkten aus dem gleichen Set, die hab ich einfach in Reihe gestempelt und als Fahne ausgeschnitten.

Dafür ist „Zum Genießen“ wieder aus einem deutschen Set, „Ein kleiner Gruß“ heißt es und ist auf Seite 63 zu finden. Gestempelt ist es auf Jade und mit der „Tannenbaumstanze“ (J.K. S. 167) ausgestanzt – man kann die Tanne nämlich prima als Pfeil verwenden.

Schoki im Zelt 4

Hier hab ich das Papier aus der vorletzten Sale-A-Bration verwendet, irgendwann muss das mal zu Ende gehen. Das „Danke“ ist aus dem Stampin‘ UP! Jahreskatalog auf Seite 94, Landlust heißt das Set und ich finde diese Schrift so super. Der Spruch ist aus dem Set „Mit Liebe geschenkt“ (J.K. S: 57). Da haben mich nur die Klammern gestört. Der Spruch war nicht ausstanzbar und so hab ich sie kurzerhand weggeschnitten. Allerdings kann man sie gut als Bordüren hernehmen und da stört dann der Spruch.

In den Farben hab ich hier zu Kirschblüte das Jade verwendet, dass auch im hinteren Päckchen vorkommt.

So, wer also ganz schnell was verpacken möchte, schaut euch das Video von Sam an, ich wünsch euch viel Spaß damit und ein schönes Wochenende.

 

Diese Verpackung hat meine Nachbarin bekommen, sie hütet immer unser Haus wenn wir weg sind und da gibt’s dann ein bisserl was zum Naschen. Damit es nicht ganz so langweilig ausschaut sollte es mal wieder eine Ziehverpackung sein, aber Amicellis lassen sich schlecht bis gar nicht ziehen. Also hab ich ein bisserl überlegt und rausgekommen ist das: Grundfarbe Ockerbraun, Aufleger „Englischer Garten“, Pünktchen-Spitzenband Ockerbraun.

Amicelli-Lift 1

Der Spruch „Für dich“ ist aus dem Gastgeberinnenset „Einfach toll“ (J.K. S. 179), die Aufforderung „Zum Genießen“ aus „Ein kleiner Gruß“ (J.K. S. 63). Ausgestanzt einmal mit dem 2 3/8 Wellenkreis und unterlegt mit dem 2 1/2 Kreis (beides J.K. S. 165) und dem „Modernen Label“ (da hab ich grad gesehen, daß es nicht übernommen wurde, könnt ihr aber auch anders ausstanzen, z. B. mit dem neuen „Abreißetikett von S.  166). Ein paar Glitzerstein drauf, das wars schon. Ach ja, Schoki rein natürlich.

 

Als ich fertig war ist mir dann eingefallen, dass ich das ja als Beitrag verwenden könnte – aber natürlich hab ich keine Zwischenfotos gemacht. Also musste noch eine Verpackung her und diesmal mit Anleitung und Maßblatt. Darum heute ein paar mehr Bilder, aber wenig Text, das sollte schon gehen.

Zum Start also die Maße. Papier für die Schachtel: Melonensorbet 21 x 17cm (Da bekommt ihr aus einem Bogen A 4 alle Teile raus und habt noch genug Rest für die Deko).

Amicelli-Lift 2

Falzen bei 1, 7, 11 und 17 cm auf der langen Seite und bei 3 cm auf der unteren Seite. Die roten Linien zeigen, wo eingeschnitten wird, das schraffierte Teil wird weggeschnitten.

Damit die dünnen Amicelli zum rausziehen sind hab ich einen doppelten Boden gearbeitet. Er ist 7,8 cm x 5,8 cm damit er gut in die Schachtel passt und wird rundum mit 1 cm gefalzt.

Amicelli-Lift 3

 

Hier seht ihr, wo geklebt wird, die Lasche die etwas in die Höhe steht hat den Klebestreifen für den Boden auf der Rückseite.

Amicelli-Lift 4

 

Und dann wird unten auf dem Zusatzboden das weiße Satinband mittig angeklebt.

Amicelli-Lift 7

 

Die Aufleger sind hier mit dem DSP „Süße Kleinigkeiten“ gemacht und ihr braucht dazu 2 Teile mit 13 x 5 cm  und  2 Teile mit 13 x 3 cm.

In die breiten Laschen macht ihr mittig Löcher (z. B. mit dem Itty-Bitty-Kreis) um später das Satinband durchzuziehen.Amicelli-Lift 5

 

Geklebt schaut die Verpackung dann so aus.

Amicelli-Lift 6

 

Dann steckt ihr den Boden in die Schachtel und zieht das Band von innen nach außen durch die Löcher.

Amicelli-Lift 8

 

 

Oben noch mit dem Pünktchenband zubinden, fertig.

Amicelli-Lift 9

 

Deko hab ich mir hier gespart, war ja nur für die Schritt-für-Schritt-Anleitung. Ich hoffe, es ist soweit gut zu verstehen, wenn nicht, bitte schreibt mir wo ein Fehler steckt denn selber merkt man das ja nicht.

Ich freu mich natürlich auch über alle andren Kommentare und vielleicht habt ihr ja auch Lust bekommen, den Lift nachzuarbeiten, dann wünsch ich euch viel Spaß dabei.