Als ich gestern wegen einer Geburtstagskarte überlegte fiel mir auf, dass ich das wunderschöne Magnolienset schon länger nicht mehr benutzt habe. Leider passiert mir das immer wieder und da ich zur Zeit fast nur Weihnachtssachen mache kam das gerade recht um ein wenig Abwechslung auf den Basteltisch zu bringen. Hier nun die beiden Karten, die entstanden sind:

 

Ich habe hierfür die Stempel „Magnoliengruß“, die Stanzformen „Magnolienblüten“ und für den Hintergrund das reizende Designpapier „Magnolienweg“ verwendet.

Die große Blüte ist gestempelt, mit den Blends coloriert und dann mit der Stanzform ausgestanzt. Zur Not ließe sie sich auch per Hand ausschneiden, aber so geht es natürlich schneller und sauberer.

Das DANKE ist ebenfalls im Set enthalten und ich finde es einfach wunderschön in seiner geschwungenen Form. Mit den Framelits „Bestickte Rechtecke“ sind die weißen Hintergründe gestanzt.

Die zweite Karte ist mit den gleichen Teilen entstanden, ich habe lediglich das DSP umgedreht und es oben und unten mit einer Wellenkante (ebenfalls in den Stanzformen enthalten) versehen.

Der Text ist diesmal nicht embosst sondern in Gold aufgestempelt und um ein wenig Abwechslung reinzubringen mit einer Stanzform des „Raffiniert bestickte Rahmen“ Sets ausgestanzt.

Von dem Gedanken, eine Geburtstagskarte daraus zu machen kam ich wieder ab, ich habe dann eine ganz andere gearbeitet (kann ich aber noch nicht zeigen, das Geburtstagskind ließt hier mit).

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende bei hoffentlich nicht zu kaltem Wetter,

Renate