Heute schmücke ich meine Seite mal wieder mit einer Karte meiner Großen.

Lenakarte 1

Das Stempelset, das sie verwendet hat ist „Everything Elenor“, es ist eins dieser Sets, die es nie mehr zurück in den Schrank schaffen weil sie dauernd gebraucht werden. Mein Beitrag zur Karte war es, die ganzen kleinen Blümchen auszuschneiden, ich hab da mal eine Dose voll auf Vorrat gearbeitet, in allen möglichen Farben und so kann man in Notfall schnell mal eine Karte basteln.

Lenakarte 4

Der Hintergrundstempel heißt „En francais“, den gibt es zwar nicht mehr (ist aber viel zu schön um ihn nicht trotzdem zu zeigen) aber er ist auch gut durch einen der neuen Spitzenstempel zu ersetzen.

Passend zur Karte gab es natürlich das Kuvert, sieht man hier im Hintergrund. Das Set „Bordering Blooms“ findet ihr im Jahreskatalog auf Seite 162 und gerade um längere Bordüren zu fertigen ist dieser Klarsichtstempel perfekt.

Lenakarte 2

 

Die Seitenteile sind gerissenes Kartonpapier und die Sprenkel aus dem Set „Gorgeous Grunge“.

Das verwendete Papier und Stempelkissen ist Blauregen, ich finde, dazu passen die kleinen Perlen perfekt.

Lenakarte 3

 

 

Und weil meine Tochter grad so schön im Arbeiten war hat sie die Karte auch gleich noch mal in Glutrot fabriziert. Der nächste Geburtstag kommt bestimmt.

Lenakarte5

 

Nun wünsche ich allen ein schönes Wochenende und viel Zeit zu basteln.

 

 

Über den Autor: r2604-enate

10 Kommentare

  1. Hallo Renate,irgendwie ist das gemein dass ihr zu dritt an der Kreativfront seid 😉 Nee Quatsch!So könnt ihr uns einmal mehr mit kreativem erfreuen. 😀 Meinen Respekt an deine Tochter… Tolle Karten, sehr schön umgesetzt.Den “ EN FRANCAIS “ sollte ich auch mal wieder vorkramen 😀
    Danke fürs Teilen, wunderbare Details,top!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Melanie

    • Hallo Melanie,

      ich hab meiner Großen deinen Kommentar gezeigt und sie hat sich sehr gefreut.
      Ja, mach das mal und kram den Stempel raus, wir freun uns schon auf deine Idee dazu.

      Liebe Grüße,

      Renate und Co.

  2. Liebe Renate und Team,
    die Karte ist ja traumhaft in beiden Farbvarianten. Das Bild habe ich mir gleich gesichert und wird bestimmt nachgemacht. Sind die kleinen Spitzendekchen die von SU eingefärbt? Ich bin wirklich ganz begeistert von der Kartenidee.
    Macht weiterso als Kreativteam
    Liebste Grüße Marion

    • Hallo Marion,

      das freut uns aber, dass du die Karte nachmachen möchtest (kriegen wir die dann zu sehen?).
      Das Spitzendeckchen ist ein Thinlit, gibt es in neuer Variante im Katalog Seite 228.

      Das Team wünscht dir ein wunderschönes Wochenende und viel Zeit zum Basteln.

  3. Hallo Renate,
    da hat Deine Tochter ja tolle Karten gezaubert 🙂 und die Farben sind richtig schön. Mein Großer fängt jetzt auch an, Stempelsets und Farben rauszusuchen, damit er seine eigenen Karten machen kann.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie auf jeden Fall noch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße, Katja

    • Hallo Katja,

      unterstütz das nur schön, es basteln viel zu wenig Männer. Wir wollen dann seine erste Karte auch auf deinem Blog sehen :-).

      Euch auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße,

      Renate

  4. Hallo Rente,
    da brauchen wir uns um den Nachwuchs in der Bastelbrange ja keine Sorgen machen.Die karten Deiner Tocher sind prima geworden.Schöne Farbwahl.Da hast Du wohl alles richtig gemacht.
    Schönes Wochenende wünscht Gaby

    • Hallo Gaby,

      wir müssen den Nachwuchs ja fördern, wer würde uns denn sonst später mal Karten basteln wenn wir alt und tattrig sind.

      Schön, dass du vorbeigeschaut hast.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,

      Renate

  5. Hallo Renate
    die Karten sind echte Augenweiden.
    Da stimmt alles,
    sie sehen sehr edel aus und wirken nicht überladen.
    Hab ein schönes Wochenende.
    Lieben Gruß Melanie R.

    • Hallo Melanie,

      ich gebe das Kompliment gerne weiter, mein Mädel wird sich sehr freuen. Das ist ja auch für sie eine Möglichkeit, ihre Werke zu präsentieren.

      Liebe Grüße aus München,

      Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.