Letzte Woche habe ich endlich mal ein paar Weihnachtskarten gebastelt. Unter anderem diese zwei Varianten, die auf den ersten Blick identisch aussehen sich aber im Hintergrund und bei einer Ausstanzung unterscheiden.

Ich habe als ersten Aufleger das DSP „Es weihnachtet sehr“ (S. 18) verwendet, ihn zwei mal auf 10,3 x 14,3 cm zugeschnitten und jeweils eine andere Seite verwendet.

Der zweite Aufleger ist aus dem „Besonderen Designpapier Eisfantasie“ (S. 37) in den Maßen 10 x 14 cm geschnitten. Mit den Thinlits „Tannen und Zapfen“ (S. 19) habe ich einen Zweig und den Zapfen ausgestanzt, den Zapfen dann direkt wieder in die Aussparung und den Zweig neben die Ausstanzung geklebt.

zapfenkarte-1

 

Der zweite Unterschied in den Karten ist, dass ich einmal einen kurzen und auf der anderen Karten einen längeren Zweig ausgestanzt und sie wechselseitig aufgeklebt habe damit es nicht so geordnet wirkt. Aus Glutrot habe ich den Beerenzweig und das Banner gestanzt, der zweite Zapfen ist jeweils aus dem Folienpapier in Kupfer (S. 47).

zapfenkarte-2

 

Der Spruch ist aus dem Set „Adventsgrün“ (S. 27), gestanzt mit den Framelits Stickmuster. Die gibt es zur Zeit leider nicht zu bestellen, sie waren sofort ausverkauft, kommen aber Mitte Januar wieder.

Auf dem Bildausschnitt sieht man die Hinterlegung des weißen Auflegers recht gut, damit der Zweit etwas Dimension bekommt hab ich ihn übrigens mit zusammengerollten Klebepunkten befestigt, der Kupferzapfen hat Dimensionals bekommen.

zapfenkarte-3

 

 

Jetzt noch ein kleiner Hinweis:

Sammelbestellung

Meine letzte Sammelbestellung für dieses Jahr findet am 12.12.2016 statt, bis dahin garantiert Stampin‘ UP! eine rechtzeitige Lieferung bis zu 24. Dezember.

Wer also Produkte als Weihnachtsgeschenke geplant hat sollte bis zu diesem Zeitpunkt bestellen und kann das natürlich gerne über mich machen. Selbstverständlich kann ich auch Einzelbestellungen aufgeben die dann direkt zu euch geschickt werden.

Als kleines Weihnachtsgeschenk an euch trage ich das Porto schon ab 99€. Diese Aktion gilt bis 31. Dezember 2016.

Ich wünsche euch ein schönes drittes Adventswochenende,

AAA - Namenszug

 

Von meinen Mädels hab ich hier schon lange nichts mehr gezeigt, das liegt vor allem daran, dass in der Schule einfach zu viel los war und sie, wenn etwas zu basteln war, es immer recht zeitnah gemacht und verschenkt haben – fotografieren war da nicht mehr.

Aber bei dieser süßen Geburtstagskarte war ich eisern, da mussten zwischen Tür und Angel noch Bilder her, sind von der Beleuchtung nicht optimal aber man kann alles gut erkennen.

elch-geburtstagskarte-1

 

 

Die Elche aus dem Stempelset „Ausgestochen weihnachtlich“ sind auf Flüsterweiss gestempelt und ausgemalt, gestanzt wurden sie mit der „Elementstanze Lebkuchenmännchen“. Beide Produkte gibt es als Bundle von Stampin‘ UP! mit 10% Rabatt (S. 6). Jedes Tier hängt an einem Band und baumelt frech über die Karte mit den Glückwünschen und den aufgemalten Herzen.

elch-geburtstagskarte-3

 

 

Die Stanze für die Pfeilbordüre gibt es leider nicht mehr, das interessiert meine Kleine aber nicht, verwendet wird, was da ist. Und deshalb ist die Ausstanzung auch mit dem Pergament-Weihnachtspapier vom letzten Jahr hinterlegt. Aber das kann man ja variieren wie man möchte, der Gag sind ja die baumelnden Elche.

elch-geburtstagskarte-4

Und kaum waren die Bilder gemacht, war die Karte auch schon auf dem Weg zum Geburtstagskind – tja im Winter bekommt man halt solche Karten zum Jubelfest.

Aber natürlich kann man – mit einem andren Spruch – auch eine Weihnachtskarte draus machen.

 

Denkt dran, nächsten Montag gibt es wieder die 24-Stunden-Angebote. Wie schon diese Woche gilt aber, nur solange der Vorrat reicht. Gebt also schnell Bescheid, wenn ihr noch bei der Sammelbestellung mitmachen möchtet.

 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende mit viel Zeit zum Basteln und vor allem

einen schönen 1. Advent.

AAA - Namenszug

 

 

Ich hab ja schon erzählt, dass ich eine Reihe Karten als Geburtstagsgeschenk gemacht habe und hier nun die Zweite von insgesamt fünf Karten.

Verwendet habe ich:

Stempelset „Cozy Critters“ (S. 3), ein Gastgeberinnenset das ihr ab einer Bestellung von 200€ bekommen könnt.

Thinlits Formen „Tannen und Zapfen“ (S. 19) für die Äste und die Schleife

Stempelset „Glockenläuten“ (S. 26) für den Text

Accessoires „Mini-Glöckchen“ (S. 29) für die Fotodeko

 

weihnachtskarte-10

Die Grundkarte ist in meiner Lieblingsfarbe Glutrot, das wiederholt sich auch in einer Kugel und der Schleife.

 

Der Text ist in Gold embosst und diesmal hab ich die kleinen Staubpünktchen nicht weggewischt weil mir eine Kollegin erzählt hat, das sähe doch auch recht nett aus. Ich muss sagen, es hat was, auch wenn man sie nur sieht, wenn man ganz genau schaut.

weihnachtskarte-11

 

Die Mini-Christbaumkugeln hätte ich in dem Gastgeberinnenset beinahe übersehen, die süße Eule ist einfach wieder zu dominant. Aber wenn man sie so in Reihe und verschiedenfarbig an die ausgestanzten Äste hängt machen doch was her.

weihnachtskarte-12

 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, viel Zeit zum Basteln (das Wetter lädt ja dazu ein) und schaut euch mal eure Stempelsets genauer an, da sind oft ganz reizende kleine Stempelchen drinnen, die man zu leicht übersieht.

Allen Kindern wünsche ich ein schönes Martinsfest und ganz viel Spaß beim Laternenumzug.

 

AAA - Namenszug

 

Heute mal etwas später – wir haben Ferien und da fängt der Tag etwas langsamer an – dafür aber mit einer verfrühten Weihnachtskarte.

Es ist freilich nicht die Erste die ich heuer mache aber die Erste eines Kartensatzes, den meine Schwiegermutter zum Geburtstag bekommt. Das machen wir seit ein paar Jahren so, sie freut sich weil sie keine Null-acht-15-Karten kaufen muss und ich habe so die Gelegenheit etwas Persönliches zu schenken. Und da sie im November feiert werden das immer mehrere Weihnachtskarten die dann im Dezember gleich mal auf die Reise gehen können, zu Weihnachten gibt es dann die Karten, die das ganze Jahr über aktuell sind und dafür habe ich mir heuer noch eine praktische Aufbewahrung überlegt – aber die ist noch nicht gebastelt und wenn sie fertig ist zeig ich sie rechtzeitig.

Hier also die selbststehende, dreiteilige Karte (keine Ahnung unter welchem Namen sie läuft, wer es weiß kann es mir gerne schreiben dann ergänze ich das hier).

Gemacht ist sie richtig schnell, einfach einen halben Bogen Karton (meine Maße sind immer 10.5 x 29 cm) bei der Hälfte falzen und eine Hälfte dann nochmal falzen, also einmal bei 14,5 und dann bei 7,25 cm.

Der schmale Streifen unten hat die Maße 3 x 29cm, wird wie oben gefalzt allerdings mit der langen Seite an die kurze (linke) Seite geklebt.

Die Aufleger kann man machen, wie man möchte. Ich habe mich hier für eine freie Seite entschieden, auf die der Spruch kommt.

weihnachtskarte-1

 

Den Anhänger, den ich noch eingehängt habe, kann man evtl. auch rausnehmen und an den Christbaum oder als Deko aufhängen. Er ist mit dem Set „Allerbeste Wünsche“ (S 21) entstanden, dazu gibt es die passenden Framelits „Fröhliche Anhänger“, wer beides kauft bekommt das Set mit 10% Rabatt.

Ich habe das Vorderteil in Vanillepur und Glutrot gearbeitet (passend zur Grundkarte) und dann ausgestanzt. Hinterlegt ist er mit dem Glitzerpapier in Rot (JK S. 175), das wirkt richtig festlich. Die rot/weiße Kordel findet ihr auf Seite 5 im Stampin‘ UP! Herbst-Winter-Katalog, ebenso wie das DSP „Zuckerstangenzauber“, mit dem ich die Aufleger hergestellt habe.

weihnachtskarte-2

 

 

Und weil ja auch ein bisschen Text Platz finden sollte habe ich noch mit den Framelits „Bunter Bannermix“ (S. 193) und einem Stempel aus „Geburtstagsbanner“ (JK S. 15) einen Wimpel gestanzt und aufgeklebt. Wer mehr Text unterbringen möchte hat ja auf der Rückseite jede Menge Raum dazu.

Die Karte passt übrigens in ein normales Kuvert, sie lässt sich nämlich sehr praktisch falten.

weihnachtskarte-3

 

Nun wünsche ich euch ein schönes Wochenende und vor allem allen Demos in Düsseldorf bei On Stage drei tolle Tage – Mädels, schickt ganz viele Bilder!!!!!!!

AAA - Namenszug

 

 

 

Heute zeig ich euch mal meine absoluten Lieblingsmäuse die in diesem Jahr meine Weihnachtskarten bevölkern und sicher sind sie euch im Stampin‘ UP! Herbst-Winter-Katalog auf Seite 23 auch aufgefallen. Die kleinen Tierchen sind einfach zu süß und weil ich mir für den Urlaub ein bisschen Arbeit mitnehmen wollte (ohne Big-Shot, Schneidbrett etc. einzupacken) hab ich mich für Ausmalprojekte entschieden, das ist ja im Moment sehr angesagt.

Also hab ich zu Hause lediglich die Auflegekarten zurechtgeschnitten und in Schwarz bestempelt, da passt ein großer Stapel in die Stempelboxen, die es ja auch separat zu kaufen gibt (S. 183). Meine Marker hebe ich auch in den Boxen auf, das ist gerade für den Transport sehr praktisch.

bunte-weihnachtsmaeuse-1

 

Und so hab ich mich bei bis zu 38 Grad in Südfrankreich ab und an in den Schatten gesetzt und fleißig ausgemalt. Meine Ergebnisse seht ihr hier:

bunte-weihnachtsmaeuse-2

 

Wieder daheim brauchte ich dann lediglich die Grundkarten bekleben und die Banner bestempeln. Den Text findet ihr im Set „Glockenläuten“ (S. 26) und die Framlits „Bunter Banner Mix“ im Jahreskatalog auf Seite 193. Sie sind mit Dimensionals aufgeklebt.

bunte-weihnachtsmaeuse-4

 

Und meine Lieblings-Lieblinge sind die Mäuse in Schwarz-Weiß-Rot. Dazu eine Grundkarte in Glutrot, so gefallen sie mir am Besten.

rot-weisse-weihnachtsmaeuse-1

 

Vielleicht konnte ich euch die kleinen Nager etwas näher bringen, inzwischen sind die Temperaturen ja schon etwas näher an Weihnachten rangerutscht und es wird sowieso langsam Zeit, die Weihnachtskartenproduktion in Angriff zu nehmen. Viel Spaß dabei und ein schönes Wochenende,

AAA - Namenszug

 

 

Schlittenfahrt

Heute nur ganz kurz:

Teamweihnachtskarten 1

 

Weihnachtskugel in Gold embosst, Schrift und Aufhänger aus der Goldfolie ausgestanzt.

 

Teamweihnachtskarten 2

 

Mit dieser Karte, die meine Teamschwestern bekommen haben, wünsche ich auch all meinen Leserinnen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.

Feiert schön und genießt die freien Tage.

UnbenanntSchlittenfahrt

 

 

SchlittenfahrtHeute bin ich sehr spät dran, aber irgendwie waren es die letzten beiden Wochen zu viele Weihnachtsveranstaltungen. Darum gab es auch am Montag keinen Beitrag, nicht mangels Projekten und Fotos, aber es war schlicht keine Zeit, etwas zu schreiben.

Ich zeige euch nun meine zweite Variation der Framelits „Trautes Heim“ (S. 11) und „Am Kamin“ (S. 10). Diesmal hab ich die Katze aus dem Fenster schauen lassen. Bei dieser Karte hab ich es mit dem DSP im Block „Zauberwald“ (S. 23) und Motiven des Stempelsets „Fröhliche Stunden“ (S. 11) hinterlegt. Als Rahmen dient das DSP „Winterfantasie“ das ihr ebenfalls im Stampin‘ UP! Herbst / Winterkatalog auf Seite 32 findet.

Weihnachtskarte Fenster 2

Hier nochmal ein größerer Ausschnitt. Katze, Girlande und Minischleife sind mit den Stempeln „Festive Fireplace“ (S.10) gestempelt, ausgestanzt und ein bisschen coloriert. Wobei die Katze einfach auf einen Rest des Grundkartenpapiers Savanne gestempelt ist. Bei der zweiten Karte habe ich für den Hintergrund die Tannen aus „Fröhliche Stunden“ (S. 11) verwendet.

Weihnachtskarte Fenster 4

Hier noch einmal beide Karten auf einen Blick.

Zur Abrundung kamen noch ein paar Itty-Bitty-Sterne in Glitzergold drauf, fertig

Weihnachtskarte Fenster 3

Und nun kann ich euch schon einen schönen vierten Adventssonntag wünschen, für nächsten Montag versuche ich noch einen Beitrag einzustellen und freu mich, wenn ihr wieder vorbei schaut, noch mehr natürlich, wenn ihr auch einen Kommentar hinterlasst.

Unbenannt

 

Auch bei mir hat schon vor einiger Zeit die Weihnachtskartenproduktion begonnen und ich möchte euch in den nächsten Tagen ein paar davon zeigen.

Die beiden Karten die ich euch heute zeige habe ich einmal mit dem französischen Schriftzug „Noel“ für Weihnachten gemacht. Es gehen bei uns einige Karten nach Frankreich und Kanada und da passt das natürlich perfekt. Finden könnt ihr die Framelits im Stampin‘ UP! Jahreskatalog auf Seite 172, das Set heißt „Willkommen Weihnacht“ und beinhaltet auch den Weihnachtskranz.

Weihnachtskarte Kamin 1

Die Grundkarte ist geprägt mit der Form „Leise rieselt“ (S. 24) und den Kamin könnt ihr einfach mit dem Stempelset „Festive Fireplace“ (S. 10) stempeln und ausschneiden. Ich wollte ihn mit den Thinlits „Trautes Heim“ (S. 11) ausstanzen, das geht aber leider nicht. Aber er ist von der Form her wirklich ganz schnell geschnippelt. Für alle anderen Teile wie Tannenbordüre, Socken und Feuer gibt’s die Framelits „Am Kamin“ (S. 10) und beides zusammen sogar im Set 15% günstiger.

Hier nun die Version mit dem deutschen „FROHE“ aus den „Weihnachtlichen Worten“ (S. 34) und einem beliebigen Weihnachtsschriftzug.

Weihnachtskarte Kamin 2

Ausgemalt ist alles mit dem Wasserpinsel (J.K. S. 163) und mit Dimensionals aufgeklebt.

Weihnachtskarte Kamin 4

 

Noch mal von Nahem, da seht ihr es besser. Die Schriftzüge sind übrigens mit dem Präzisionskleber aufgeklebt. Damit halten sie sogar auf den geprägten Flocken.

 

Weihnachtskarte Kamin 5

Und hier nochmal beide Karten im direkten Vergleich

 

Weihnachtskarte Kamin 3

Ich wünsch euch einen schönen dritten Advent und dass euch die vorweihnachtliche Hektik nicht zu sehr überrollt und ihr noch Zeit für euch und die Familien findet – so sollte es ja eigentlich sein, klappt aber halt nur bedingt.

 

Unbenannt

Schlittenfahrt