Diese Grußkarte ist wieder, wie schon die aus dem letzten Beitrag, mit dem DSP „Meine Farben“ entstanden. Dieses Papier ist wieder eine Art Malbuch, alle 12 Seiten sind nur blanko und man kann sie eben mit den eigenen Farben gestalten.

Auf einer Seite sind nur Federn in allen möglichen Arten und ich habe mir zum Ausmalen nur Bermudablau und Pazifikblau genommen, beide Farben findet ihr in den Aquarellstiften.

 

Die kleinen Goldspritzer sind mit dem Wink of Stella (gibt es leider nicht mehr bei SU) entstanden, der Aufleger mit dem Prägefolder „Alle meine Sterne“.

 

 

Den Gruß aus dem Weihnachtsset “ Vorfreude“ kann man hier sehr gut verwenden, er passt nicht nur auf Weihnachtskarten sondern ist sehr neutral.

Hier schaut es aus, als ob er oben abgeschnitten ist, diese Täuschung entstand leider, weil ich das Foto von oben aufgenommen habe – nachdem es tagelang geregnet hat wollte ich mich nicht unbedingt in die Wiese legen, ich war schon froh, dass die Funkie so trocken war, dass sie als Kartenständer herhalten konnte.

 

Ich wünsche euch schon mal ein schönes Wochenende und vielleicht habt ihr Lust, hier am Sonntag ab 11.00 Uhr nochmal vorbei zu schauen. Es gibt wieder eine Blogparade der Stempelwiese, das Thema diesmal „Mein Lieblingsstempelset“.

Renate

 

 

 

 

Frisch eingetroffen und voll von soooooo schönen Produkten für Herbst, Halloween, Winter und Weihnachten.

 

Meldet euch über das Kontaktformular an, wenn ihr ihn haben möchtet. Ich schicke ihn euch dann kostenlos zu.

Renate

 

 

Ich weiß, es ist über 30 Grad Hitze draußen und ihr denkt noch nicht an Weihnachten aber im August habt ihr die Chance, dieses tolle Set schon vorab zu bestellen.

In beliebiger Menge, nur als Einzelstempel oder Einzelstanze oder auch als Paket mit 10% Rabatt. Ganz wie ihr wollt. Und für alle, die im Juli Bonusgutscheine gesammelt haben wäre das einfach ideal, um sie einzulösen.

 

 

Hier seht ihr die Einzelteile mit Preisen und Artikelnummern.

 

 

Und das sind die tollen Thinlits die ihr übrigens nicht nur für Weihnachten verwenden könnt, da gibt es viele andere Gelegenheiten.

 

 

Ergänzt werden sie perfekt mit diesem Stempelset.

 

Also, wer nun seine Gutscheincodes einlösen möchte, meldet euch bei mir. Selbstverständlich könnt ihr auch ganz regulär bezahlen oder die Gutscheine gegen andere Artikel aus dem Jahreskatalog einlösen.

Und damit ihr ein bisschen auf das Set eingestimmt werdet gibt es von Stampin‘ UP! dieses Video, klickt einfach darauf und lasst euch inspirieren.

Zu jeder Bestellung lege ich den brandneuen Herbst-Winter-Katalog dazu damit ihr seht, was euch ab 1. September tolles erwartet.

Renate

 

 

Es ist schon ein paar Wochen her, dass ich diese Karte gebastelt und verschenkt habe und leider hatte ich total vergessen, einen Beitrag darüber zu erstellen, was hiermit nachgeholt ist.

Die Idee kam mir, als ich diese Männerkarte gemacht habe. Da meine Freundin ein paar Tage später Geburtstag hatte hat sie nun eben diese Kartenart, aber in anderer Ausführung, bekommen. Für den Hintergrund hab ich das DSP „Eisfantasie“ verwendet, es war im Stampin‘ UP! Herbst-Winter-Katalog auf Seite 37 zu finden, aber man kann natürlich jedes weiße Papier mit Prägung hernehmen oder sogar eine Wunschprägung mit einem Folder selbst gestalten.

Coloriert ist der Farbverlauf des Untergrundauflegers mit der Schwammwalze (J.K. S. 180) die ich bisher noch gar nicht ausprobiert hatte – funktioniert super gut.

Der obere Aufleger ist, wie die ganze Karte, in Flüsterweiss (da leuchten die Untergrundfarben besonders gut) erstellt und mit den „Framelits Große Buchstaben“ (J.K. S. 193) ausgestanzt.

 

 

Das „Birthday“ findet sich ja in vielen Stempelsets, da kann man irgendein beliebiges verwenden, es musste hier lediglich in die Handstanze „Abreissetikett“ passen. Die gibt es im aktuellen Katalog leider nicht mehr, aber da kann man ja auch beliebig etwas anderes verwenden. Noch ein Herzchen drauf und fertig war die Karte.

Der obere Aufleger ist übrigens mit den Schaumstoffklebestreifen aufgeklebt, da kann man prima große Flächen aufeinander setzen und wenn man mag natürlich eine Schüttelkarte gestalten.

 

Ihr seht, wenn die Idee mal da ist kann man diese Kartenart recht schnell herstellen, und natürlich nicht vergessen, die Buchstaben aufzuheben, da kann man dann mal eine andere Karte draus machen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, beim nächsten Beitrag kommt dann schon etwas mit den Produkten aus dem neuen Frühjahrs-Sommer-Katalog.

 

 

Mit dieser Karte möchte ich meine Weihnachtskartenreihe für heuer abschließen. Ich habe sie hier vor ein paar Wochen bei Instagram gesehen und fand sie einfach nur süß. Darum habe ich sie fast 1 : 1 nachgebaut und an Freunde, Familie und Kunden verschickt. Ein herzliches Danke schön an Sacha aus den Niederlanden für diese wunderschöne Vorlage.

 

Ich wünsche euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest mit lieben Gästen. Lasst es euch gut gehen und genießt die Zeit.

 

 

 

Die Karte, die ich euch heute zeige, war eigentlich als Teamweihnachtskarte gedacht, ist dann allerdings aus diesem Rennen gefallen, weil sie in der großen Menge einfach zu aufwändig ist. So bleibt sie vielleicht einfach bei mir und hängt dann neben meinen Lieblingskarten, von denen ich mich nicht trennen mag.

 

eskimo-mit-lama-1

 

Es schaut ja fast ein bisschen aus, als ob Eskimo und Lama so rumstehen, tatsächlich ist der Vorderteil der Karte um ca. 3cm eingekürzt und die Beiden sind so mit Dimensionals aufgeklebt, dass sie mit dem Kartenhinterteil abschließen (ich hoffe, ich konnte das einigermaßen erklären). Man kann die Karte dann einfach so aufstellen.

Das Auflegerpapier ist ist aus dem DSP Eisfantasie (S. 37), das Lama aus dem Set „Fa-la-la-la Friends“ (S. 30) und den Eskimo  findet ihr aus Seite 6 im Stampin‘ UP! Herbst-Winterkatalog. Verbunden sind die Beiden mit der roten Kordel aus dem Zweierset „Zuckerstangenzauber“ (S. 5) und natürlich sind sie ausgemalt. Der Eskimo mit den Markern und das Lama mit den neuen Aquarellstiften die mit den Mischstiften laviert sind.

Ich wollte unbedingt mal die Fähnchenbordüre aus dem Set „Birthday Fiesta“ (JK S. 11) ausprobieren, hab dann aber nur die passenden Framelits Fiesta (S. 193) verwendet und sie farblich passend ausgestanzt. Für den Text hielt, mal wieder, das Labeler Alphabet (S. 156) her und das FEST ist aus den tollen Weihnachtswünschen „Drauf und dran“ (S. 33), da hab ich den passenden Teil mit dem Marker angemalt und aufgestempelt.

 

Ich wünsche euch ein schönes, viertes Adventswochenende, ich selbst mache mich heute dran, meine Weihnachtskarten zu schreiben damit sie nächste Woche endlich auf die Reise gehen können – irgendwie bin ich viel zu spät dran. Aber die Post wird es schon noch bis zum 24. schaffen.

 

AAA - Namenszug

 

Letzte Woche habe ich endlich mal ein paar Weihnachtskarten gebastelt. Unter anderem diese zwei Varianten, die auf den ersten Blick identisch aussehen sich aber im Hintergrund und bei einer Ausstanzung unterscheiden.

Ich habe als ersten Aufleger das DSP „Es weihnachtet sehr“ (S. 18) verwendet, ihn zwei mal auf 10,3 x 14,3 cm zugeschnitten und jeweils eine andere Seite verwendet.

Der zweite Aufleger ist aus dem „Besonderen Designpapier Eisfantasie“ (S. 37) in den Maßen 10 x 14 cm geschnitten. Mit den Thinlits „Tannen und Zapfen“ (S. 19) habe ich einen Zweig und den Zapfen ausgestanzt, den Zapfen dann direkt wieder in die Aussparung und den Zweig neben die Ausstanzung geklebt.

zapfenkarte-1

 

Der zweite Unterschied in den Karten ist, dass ich einmal einen kurzen und auf der anderen Karten einen längeren Zweig ausgestanzt und sie wechselseitig aufgeklebt habe damit es nicht so geordnet wirkt. Aus Glutrot habe ich den Beerenzweig und das Banner gestanzt, der zweite Zapfen ist jeweils aus dem Folienpapier in Kupfer (S. 47).

zapfenkarte-2

 

Der Spruch ist aus dem Set „Adventsgrün“ (S. 27), gestanzt mit den Framelits Stickmuster. Die gibt es zur Zeit leider nicht zu bestellen, sie waren sofort ausverkauft, kommen aber Mitte Januar wieder.

Auf dem Bildausschnitt sieht man die Hinterlegung des weißen Auflegers recht gut, damit der Zweit etwas Dimension bekommt hab ich ihn übrigens mit zusammengerollten Klebepunkten befestigt, der Kupferzapfen hat Dimensionals bekommen.

zapfenkarte-3

 

 

Jetzt noch ein kleiner Hinweis:

Sammelbestellung

Meine letzte Sammelbestellung für dieses Jahr findet am 12.12.2016 statt, bis dahin garantiert Stampin‘ UP! eine rechtzeitige Lieferung bis zu 24. Dezember.

Wer also Produkte als Weihnachtsgeschenke geplant hat sollte bis zu diesem Zeitpunkt bestellen und kann das natürlich gerne über mich machen. Selbstverständlich kann ich auch Einzelbestellungen aufgeben die dann direkt zu euch geschickt werden.

Als kleines Weihnachtsgeschenk an euch trage ich das Porto schon ab 99€. Diese Aktion gilt bis 31. Dezember 2016.

Ich wünsche euch ein schönes drittes Adventswochenende,

AAA - Namenszug

 

Team Stempeldochmal - 2 Titelbild

 

So kurz vor Jahresschluß hat das Team Stempeldochmal beschlossen, noch einen Blog Hop zu machen um euch alle ein wenig auf Weihnachten und die zugehörigen Bastelleien einzustellen. Und vielleicht kommt ihr ja gerade von meiner Teamschwester Brigitte die sicher wieder einen tollen Beitrag eingestellt hat.

Ich hab mir gedacht, Karten wird es sicher einige geben und beschlossen etwas zu machen, dass wirklich auch auf den letzten Drücker zu erledigen ist.

Da kamen mir dann die Tüten in den Sinn, von denen ich noch jede Menge blanko habe. Also hab ich ausprobiert, sie durch die Big-Shot zu nudeln – kann man vergessen, es hat trotz verschiedenen Platten, eingelegten Kartons etc. nicht funktioniert. Am Ende sah die Tüte, die ich ja falten musste damit sie durchpasst, aus wie Altpapier – grrrr. Die Handstanzen funktionieren zwar aber das Motiv ist so weit oben am Rand, das sah nur doof aus.

Dann kam mir die simple Idee, sie einfach zu bestempeln. Das geht superschnell, man kann so richtig durch die Sets hüpfen und, wie ich es gemacht habe, auch noch Dimension mit verschiedenen Ausstanzungen bringen.

Hier also meine vier Ergebnisse die wirklich in kürzester Zeit entstanden sind.

geschenktueten-1

 

Meine erste Tüte ist zugleich auch mein Favorit, der Lebkuchenmann aus dem Set „Ausgestochen weihnachtlich“ (S. 6) ist so süß und hat ja auch passend einen Begleiter in den „Accessoires Weihnachtsschmuck“ (S. 27).

geschenktueten-2

 

Die Schriften sind alle aus dem Set „Drauf und dran“ (S. 33), die Hintergründe aus diversen anderen Sets, die ihr im Stampin‘ UP! Herbst-Winter-Katalog in Mengen findet.

geschenktueten-3

 

Hier die Variante mit dem Rentier, es hat die Glöckchen als Beigabe bekommen. Wie ihr seht hat bei der zweiten Tüte auch der Hintergrund besser funktioniert, durch die eingeklebten Henkel ist das Stempeln oben etwas schwieriger.

geschenktueten-4

 

Der Elch aus „Jolly Friends“ (S. 29) musste natürlich auch sein, normalerweise schneide ich ihn ja gerne aus – aber bei „schneller Tüte“ entfällt das. Dafür hab ich dann mit der „Elementstanze Weihnachtsmütze“ (S. 29) einen Schwung Mützenteile in verschiedenen Farben ausgestanzt (Vorrat für weitere Tüten und Karten) und mit Dimensionals aufgesetzt. Anhänger waren diesmal die Mini-Glöckchen, auch Seite 29.

geschenktueten-5

 

Und damit der Elf auch mal hergenommen wird (eigentlich weiß ich nicht so recht, wofür ich den verwenden soll) kam er auch noch auf eine Tüte. Vielleicht findet sich auch noch eine Gelegenheit für den Weihnachtsmann, mal schaun, ob’s heuer schnell noch Tüten braucht.

geschenktueten-6

 

 

Von hier schicke ich euch weiter zu meiner Teamschwester Tanja und wünsche euch insgesamt viel Spaß beim durchhüpfen, wer Lust und Zeit hat kann ja einen Kommentar hinterlassen, wir freuen uns immer alle sehr über Rückmeldungen.

Aber halt, bevor ihr weiterhüpft kommt hier noch der Beitrag meiner Teamschwester Adelheid (hat noch keinen eigenen Blog), die euch eine reizende Karte zeigt.

AAA - Namenszug

Hallo ihr Lieben,

oh ich freu mich so bei einem weiteren Blog Hop vom Team ‚Stempeldochmal‘ dabei zu sein!

Natürlich dreht sich diesmal alles um das Thema Weihnachten. Meine beiden Mädels haben mich mit ihrer Vorfreude schon total angesteckt. Die Gestaltung ihrer Wunschzettel nimmt so langsam auch überdimensionale Ausmaße an (..grins..).

Alles ist bereits festlich geschmückt und da die ganze ‚Bande‘ diesmal bei uns feiert sind auch bereits die ersten Planungen fürs Weihnachtsfest am laufen.

Doch bevor mich der ganze ‚Weihnachtstrubel‘ total überrennt, möchte ich gerne noch in Ruhe einige Weihnachtskarten werkeln und in dieser schönen Zeit an all meine Lieben denken und Ihnen einen Gruß schicken.

Da kam mir unser ‚Weihnachts-Blog-Hop‘ gerade recht. Natürlich habe ich mich für eine Weihnachtskarte entschieden.

Ich habe mich für eine Karte in Vanille Pur und Glutrot entschieden. Mit dem Stempelset ‚Father Christmas‘ und der Prägeform ‚Zopfmuster‘ habe ich die Highlights gesetzt.

bilder-von-adelheid-2

Anschließend mit den Thinlits Sternen aus der ‚Mini-Leckereien-Tüte‘, sowie Goldgarn die Karte etwas aufgepimt. Der Schriftzug ‚Fröhliche Weihnachten‘ (aus dem Set ‚Gesammelte Grüße‚) habe ich in Gold auf Transparentpapier embossed und somit dem Ganzen einen gewissen ‚Weihnachtsglanz‘ verliehen.

bilder-von-adelheid-1

Ich hoffe ich konnte euch mit einer weiteren Weihnachtskarten-Inspiration versorgen und wünsche ALLEN eine wunderschöne verzauberte Weihnachtszeit! 

Viel Spaß beim ‚weiter hüpfen‘. Meine Team-Kolleginnen haben sich auch wieder ordentlich für Euch ins Zeug gelegt! 

Eure DeKo-QueeN