Wir alle bereiten uns wohl derzeit auf Weihnachten vor, basteln Karten + Verpackungen dafür und überlegen uns Geschenke für Familie und Freunde. Doch es ist auch schon bald wieder die schönste Einkaufszeit bei Stampin‘ UP!, – die Sale-a-bration mit tollen Gratisprodukten und vor allem dem Frühjahrs-Sommer-Katalog.

Ich darf euch hier momentan nur das Deckblatt von beiden Broschüren zeigen aber wer schon neugierig auf den Inhalt ist kann bei mir die zwei Kataloge bestellen.

Schreibt mir einfach eine Mail, ruft mich an oder füllt das Formular hier aus. Sobald ich die Kataloge habe verschicke ich sie an euch.

Und wer Fragen zur Sale-a-bration-Zeit hat bekommt sie natürlich gerne von mir beantwortet.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und einen besinnlichen 2. Advent.

Renate

 

Neu – Neu – Neu

Wie wir gerade erfahren haben, könnt ihr den Stamparatus über uns reservieren lassen, allerdings dürfen wir nur drei Stück pro Zeitfenster reservieren, das bedeutet, maximal neun Stück für den gesamten Zeitraum. Ich nehme die Reservierungen also in der Reihenfolge des Eingangs an, bitte meldet euch telefonisch oder per Mail bei mir.

Onstage in Mainz war sagenhaft, so viele Gleichgesinnte an einem Fleck, alte und neue Bekannte – immer wieder ein Erlebnis.

Wir hatten tolle Schulungen, konnten sowohl den neuen Frühjahrs-Sommer-Katalog als auch die Sale-a-bration-Broschüre entdecken und durften schon mit einem Teil der neuen Produkte „spielen“, heißt, wir konnten ein paar Projekte damit gestalten.

Wir hatten immer wieder Einspielungen aus den USA von der Hauptveranstaltung und uns wurde ein wunderbares neues Produkt vorgestellt:

 

Es gibt ja schon ein paar ähnliche Werkzeuge auf dem Markt aber der Stamparatus  hat doch noch ein paar „Gimmicks“ zusätzlich.

 

Er besteht aus diesen Teilen …..

 

……und wenn ihr wissen möchtet, wie er funktioniert, schaut euch doch einfach das Video von Stampin‘ UP! dazu an:

 

Doch leider, leider können wir ihn noch nicht kaufen aber er ist bestellbar und Stampin‘ UP! hat dazu eine neue Idee. Es gibt die Möglichkeit, ihn sozusagen vorzubestellen. Pro Kunde und Zeitfenster einmal und bis zur endgültigen Markteinführung mit dem neuen Jahreskatalog auch nur im Onlineshop.

Er wird dann in euren Warenkorb gelegt und sobald die Bestände auf Lager sind bekommt ihr eine Mail mit der Bezahlungsaufforderung.

Wenn ihr Fragen hierzu habt, meldet euch einfach bei mir, ich helfe euch gerne weiter. Und hier noch ein paar interessante Details zum Stamparatus:

  • Kompatibel mit rotem Gummi- und Klarsichtstempel von Stampin‘ Up!
  • Schaumstoffmatte zur Verwendung mit Klarsichtstempeln
  • Maßeinteilungen für ein schnelles Abmessen
  • 2 offene Seiten zum Bestempeln von größerem Papier
  • 2 umdrehbare Seitenplatten zum Arbeiten mit insgesamt 4 Seiten
  • 2 Magnete, die das Papier in Position halten
  • Aufbewahrungsschlitze für Magnete
  • End-Verbraucherpreis–59,00 €

 

 

Noch eine wichtige Information in eigener Sache. Wenn ihr den neuen Frühjahrs-Sommer-Katalog kostenlos bei mir bestellen möchtet könnt ihr das hier machen, mir eine Mail schreiben oder auch einfach nur kurz anrufen. Kunden, die im letzten halben Jahr bestellt haben bekommen beide Broschüren wieder automatisch zugeschickt.

Renate

 

 

 

 

 

Heute gibt es viele, viele Bilder zu sehen, ich werde aber den Text relativ kurz halten – zum Ausgleich :-).

Meine Große hatte vor einiger Zeit Geburtstag und da sie sehr gerne backt bekam sie ein wenig Ausrüstung um ihr die Arbeit zu erleichtern. Okay, dieses Geschenk ist nicht ganz selbstlos denn natürlich werden wir alle davon profitieren aber natürlich gab es auch noch ein paar andere Kleinigkeiten.

Und damit sie gleich mal loslegen konnte haben meine Kleine und ich ihr ein Backbuch gebastelt in dem ganz viele ihrer Lieblingsrezepte schon enthalten sind aber auch noch genügend Platz ist für weitere Köstlichkeiten ist. Zum Einsatz kam nach langer Zeit mal wieder meine Cinch, sie führt ein ziemliches Schubladenleben weil ich halt Alben nicht allzu oft arbeite.

Verwendet habe ich ausschließlich das Stempelset „Perfect Mix“, ihr findet es im Stampin‘ UP Frühjahrs-Sommer-Katalog auf Seite 34 und leider, leider wurde es in den neuen Jahreskatalog nicht übernommen, wer es also noch möchte sollte schnell sein, bis 31. Mai könnt ihr es noch bestellen.

Von den Farben her habe ich zum Savanne-Untergrund das 12″-DSP im Block in den Neutralfarben verwendet.

Doch nun die Bilderflut, zum Vergrößern könnt ihr sie einfach anklicken:

Auf den Titel hat es eines meiner Lieblingsfotos geschafft, meine Große damals noch klein, mit Windelpopo, Nuckelkette und Kochlöffel in der Hand am Herd.

 

Hier sind Ecken aufgesetzt die die Rezeptkarten halten, alle Stempelabdrücke sind ausgeschnitten, coloriert und aufgeklebt.

 

 

Hier ist noch einiges an Platz für Bilder o. ä.

 

 

 

 

Der Handschuh und der Teigschaber rechts kleben auf Magneten und halten dann mal ein zusätzliches Rezept, die Gegenmagnete sind unter dem Papier versteckt

 

 

Rechts zwei Streifen zum Einschieben der Karten.

 

Die drei letzten Seiten sind mit dem Hintergrundstempel „Writing Notes“ bedruckt (also doch noch ein zweites verwendetes Set) und zwar hinten und vorne, praktisch für ausführlichere Rezepte.

 

 

So, ihr habt es geschafft und vielleicht konnte ich euch eine kleine Anregung geben, selbst auch mal so ein Album zu basteln. Das ist jetzt keine schnelle Arbeit aber ich finde für ganz besondere Menschen kann man sich schon mal Zeit nehmen.

Euch ein schönes Wochenende mit viel Zeit für Kreativität und vielleicht bis nächste Woche,

Renate

 

 

 

Seit einiger Zeit gibt es beim Team Stempelwiese eine Blogparade, das ist ähnlich wie ein Bloghop allerdings ohne Weiterhüpfen. Auf dem Blog der Stempelwiese findest du alle Teilnehmerinnen und wenn du einen Beitrag anschauen  möchtest, klickst du einfach auf das Vorschaubild und wirst dann zum jeweiligen Blog weitergeleitet.

Heute nehme ich zum ersten Mal teil, ist also auch für mich eine Premiere und ich bin gespannt, ob alles so klappt, wie ich mir das vorstelle.

Das vorgegebene Thema lautete Blumen. Da gibt es ja von Stampin‘ UP! nun nicht gerade wenige Produkte. Für mich war es die Gelegenheit, endlich das Stempelset „Besondere Grüße“  und die Framelits „Blumenkreation“ (beides S. 42) zum ersten Mal auszuprobieren. Und leider muss ich sagen, beide verlassen den Frühjahrs-Katalog zum 31. Mai und werden auch nicht übernommen – noch ein Grund mehr, das Set noch zu präsentieren.

Und damit hier nicht immer nur Karten zu sehen sind habe ich eine ganz schnell gebastelte Box, deren Anleitung ihr hier findet, genommen und die Stanzteile auf allen drei Seiten angebracht.

 

 

So schnell die Schachtel gemacht ist, die Stanzteile brauchten ihre Zeit und bis die Deko dann richtig passte hab ich ewig rumgeschoben.

 

 

 

Dann kamen noch ein paar Glitzersteine und der dünne Draht dazu und fertig ist die Box. Was reinkommt weiß ich noch nicht, für schnöde Büroklammern ist sie mir jetzt zu schade. Vielleicht ein paar Küsschen oder so, mal schaun.

 

Wenn ihr auch noch meine Teamkolleginnen besuchen möchtet, hier der Link zur Stempelwiese. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und wenn ihr hier oder auf den anderen Blogs einen Kommentar hinterlassen möchtet – sehr gerne, wir freuen uns immer darüber.

Renate

Zum Geburtstag meiner Großen ist diese Karte mit dem Set „Eis, Eis, Baby“ (S. 32) entstanden. Eine Karte mit ziemlich vielen Lagen aber für jemand Besonderes darf eine Karte schon aufwändig sein.

Die Grundkarte ist mit Melonensorbet gearbeitet. Diese Farbe ist, wie auch der zweite Aufleger Aquamarin, Teil des DSP „Genussmomente“ (S 32).

Die Eistüte, Kugeln, Sahnehäubchen und Kirsche sind mit den Framelits „Coole Kreationen“ (S. 32) ausgestanzt und haben am Rand und auf der Sahne tüchtig Glimmer mit dem „Wink of Stella“ (JK. S. 181) bekommen. Das sieht man leider nicht da es endlich einmal sonnig war und es Freiland-Bilder gab.

Die Prägeform heißt „Funkelsterne“ (JK S. 195), und ist ebenso wie das Stempelset und die Framelits auch im nächsten Jahreskatalog zu finden. Lediglich das DSP gibt es dann nicht mehr.

 

Wenn ihr den nächsten Jahreskatalog bei mir bestellen möchtet, schreibt mir einfach eine Mail oder füllt am Besten das Formular hier aus.

Wer Lust hat, kann am kommenden Sonntag, ab 11.00 Uhr hier vorbei schauen. Ich nehme zum ersten Mal an der Blogparade der Stempelwiese teil. Das Thema war Blumen, also Möglichkeiten ohne Ende denn es gibt ja sehr viele schöne Sets bei Stampin‘ UP!

 

Ich wünsche euch schon mal ein schönes Wochenende und vielleicht bis Sonntag dann,

Renate

Nachdem jetzt alle Osterkarte auf der Reise und hoffentlich heute auch schon angekommen sind kann ich sie jetzt hier auch zeigen.

Zuerst mal mein persönlicher Favorit, eigentlich schnell gemacht und mal ganz was anderes als die darauf folgenden, doch recht bunten Karten.

Flüsterweiss mit zwei Auflegern in Savanne und Flüsterweiss, darauf mit den Framelits „Stickmuster“ ein Oval ausgestanzt.

Im Oval sitzt einfach nur ein ausgestanzter Hase (Framelits Osterkörbchen, S. 18) und, wie man hier besser sieht, der weiße Aufleger ist mit Savanne bespritzt.

Aufgesetzt ist das „Ei“ mit Dimensionals, das wirkt nochmal besser, als wenn man nur flach klebt.

 

 

 

 

Diese Karte ist ähnlich gearbeitet, bei den Stickmuster-Framelits habe ich hier die kleinsten Quadrate verwendet und beklebt mit den kleinsten Motiven aus dem Set „Osterkörbchen“. Da hier drei Aufleger auf der Grundkarte sind, was sie doch recht schwer machen würde, habe ich ein bisschen getrickst.

Der olivfarbene, oberste Aufleger ist einfach aus dem unteren grünen herausgeschnitten und auf den weißen mit Dimensionals geklebt. So sind es in Wahrheit eigentlich nur zwei Aufleger. Das spart nicht nur Papier sondern eben vor allem ein paar Gramm (die Post ist da ja sehr pingelig).

 

 

 

Hier: Gleicher Aufbau – anderes Motiv. Die einzelnen Teile sind mit den Aquarellstiften und dem Mischstift ausgemalt.

 

 

Sieht man hier im Ausschnitt nochmal besser. Wiese ist gestempelt, Blätter flächig geklebt, Blüten und Hase mit Dimensionals aufgesetzt.

 

 

Mit dieser Auswahl an Osterkarten verabschiede ich mich ins Osterwochenende. Ich wünsche euch allen schöne, erholsame Feiertage und viel Erfolg bei der Eiersuche. Wir lesen uns hier hoffentlich nächste Woche wieder.

Renate

Es ist schon ewig her, dass hier ein Beitrag meiner Mädels vorgestellt wurde, dank G8 sind und waren beide leider anderweitig beschäftigt und kamen kaum zum Basteln.

Aber nun ist letzte Woche eine Gutscheinkarte entstanden die meine Große zusammen mit zwei Freundinnen gearbeitet hat. Die Bilder sind leider nicht besonders, sie entstanden sehr spät Abends auf den wirklich letzten Drücker bevor die Karte uns verlies. Ich glaube an der bildlichen Darstellung müssen wir noch ein bisschen üben.

Es ist auf jeden Fall eine quadratische Karte mit vielen Einsteckmöglichkeiten und reichlich Deko geworden. Das Papier (aus meinen Beständen) wurde liebevoll geinkt um es auf „alt“ zu trimmen, Libellen wurden gestanzt, embosst und mit diversen schönen Papieren hinterlegt.

 

Dieses Querfach ist für den – noch nicht ausgefüllten – Gutschein…..

 

 

….und in diese diagonale Einstecktasche kamen die Glückwünsche auf einer ebenfalls bestempelten Karte.

 

 

Verwendet haben die drei das Stempelset „Li(e)belleien“ (S. 26) und die passenden Thinlits Formen „Libelle“. Dazu noch Papier in Savanne, Vanille, Transparent und Schwarz.

Er sah am Ende wirklich bezaubernd aus und ich hoffe, er und die lange Arbeit daran werden wertgeschätzt.

Dem Geschnatter aus dem Bastelzimmer zufolge hatten die Mädels auf jeden Fall viel Spaß an der Arbeit und ich denke, das ist doch die Hauptsache.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende, einen guten Start in die Osterferien und meinen Teamkolleginnen eine tolle Zeit in Amsterdam.

Renate

….bei uns sind gestern Schafe eingezogen.

Die süßen Tiere hab ich bei Lindt gesehen und dachte mir, dass es ja nicht immer Hasen oder, wie letztes Jahr, Hühner sein müssen. Und damit die Tiere nicht einfach nur so rumstehen haben sie einen passenden Stall bekommen.

Er besteht ganz einfach aus einem Stück Karton in Savanne in 13 x 11 cm, rundum bei 3 cm gefalzt und zu einer Schachtel verklebt. Damit das nicht so ganz langweilig ausschaut hab ich den Karton vor dem Falzen mit dem Hintergrundstempel „Hardwood“ (JK S. 125) bestempelt.

 

 

 

Das sieht man hier noch besser. Das erste Gehege hat sogar noch „Löcher“ bekommen, es sollte ausschauen wie mit Holzlatten. Für eine größere Produktion ist das allerdings ziemlich viel Arbeit und drum habe ich es bei dem Prototypen belassen und die einfache Version verwendet.

Damit des Schaf auch etwas zum fressen hat ist rundum Gras gewachsen. Bei den Framelits „Osterkörbchen“ (S. 18) ist eine praktische Stanze dabei, mit der man das prima herstellen kann und dann habe ich es einfach um jede Ecke rumgeklebt.

 

 

 

Die weitere Deko ist ebenfalls mit den Framelits entstanden nachdem ich vorher mit den „Osterkörbchen“-Stempeln Eier und Hasen produziert und mit den Aquarellstiften bemalt habe. Beim Fotografieren ist mir dann aufgefallen, dass es sich bei diesem schwarzen Schaf um einen Widder handelt. Lustiger weise gibt es auch noch ein rosa Schaf, mal schaun, ob das noch bei uns einzieht denn die Herde hat sich gestern noch halbiert, ein Pärchen wohnt jetzt bei Freunden.

 

Und endlich konnte ich wieder draußen fotografieren, ein Lichtzelt ist zwar praktisch, kann aber nicht an Naturlicht reichen und da bei uns das Blaukissen innerhalb einer Woche explosionsartig Blüten produziert hat ist das oberste Foto fast ein Suchbild geworden.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag, in zwei Wochen ist ja schon Ostern also denkt dran, noch ein bisschen Deko zu basteln. Vielleicht probiert ihr es ja mal mit diesen schnellen Ställen, da passen sicher auch Hasen, Hühner und anderes Getier rein.

Renate