Ich verschenke ja immer mal wieder einen Satz Karten, also für Geburtstage, Weihnachten etc. und die brauchen natürlich eine Verpackung.

Bisher habe ich da immer Boxen gebastelt so wie hier und hier, aber ich wollte mal was anderes und darum gab es diesmal ein Album, in dem die ganzen Karten mitsamt ihren passenden Umschlägen stecken.

Für die Deckel habe ich die Pappen genommen, die immer beim DSP dabei sind (wir schmeißen ja nichts weg, gelle), und mit dem DSP „Genussmomente“ aus dem neuen Frühjahrs-Sommer-Katalog von Stampin‘ UP! (S. 33) bezogen. Das hat einfach so süße Muster und darf nicht wieder in der Schublade liegen bleiben.

Als Deko sind hier die Libellen aus dem Set „Li(e)belleien (S. 26) gelandet, einmal gestempelt in Glutrot mit transparenten Flügeln und der Schwarm ist mit den Thinlits „Libelle“ und Glitzerpapier gestanzt.

 

 

Gebunden habe ich die – natürlich glutroten – Seiten mit meiner Cinch.

Um die Karten einzustecken sind an den unteren Rändern hinten und vorne einfach Laschen aufgeklebt (mit Tombow, der hält da am besten und trägt nicht so auf).  Die Kuverts kommen auf die Rückseite denn meistens mache ich sie passend zur Karte und da müssen sie sich nicht verstecken.

Diese Karte, die ihr hier seht, ist übrigens mit dem Set „Abgehoben“  und den Thinlits „In den Wolken“ (S. 10) entstanden. Den Schriftzug findet ihr bei „Für immer“ (S. 52).

 

Das Album ist ja immer wieder mit Karten befüllbar, alternativ kann man auch Fotos einstecken. Als alle 6 Karten und die Umschläge drin waren war es dann doch recht voll, bei Fotos könnte man ein paar Seiten mehr nehmen, die tragen ja nicht so auf.

Vielleicht habt ihr jetzt auch Lust, mal sowas zu verschenken, es ist kein Hexenwerk. Wer keine Cinch hat kann ja die Seiten lochen und mit Binderingen zusammen halten.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und falls ihr Lust auf eine Katalogparty habt könnt ihr gerne morgen Nachmittag (oder an einem anderen Termin) bei mir vorbei kommen. Anmeldungen sind hier möglich oder per Email. Ich würde mich freuen, euch zu treffen, ein wenig zu ratschen und vor allem die neuen Produkte auszuprobieren.

 

 

Es ist Sale-a-bration-Zeit und das heißt außer einem neuen Frühjahrs-Sommer-Katalog, einer Sale-a-bration-Broschüre mit vielen Tollen Gratisprodukten vor allem auch eines:

 

 

Selbst Demonstratorin zu werden, egal man ob lediglich plant, nur für sich selbst die Vorteile zu nutzen

  • Provision von mindestens 20% (des Nettoverkaufspreises) auf alle Produkte von Stampin‘ UP!
  • Bonuszahlungen
  • Vorverkauf aus allen neuen Katalogen
  • Möglichkeit zur Teilnahme an Veranstaltungen von Stampin‘ UP!

oder ob man im Laufe der Zeit ein kleineres oder größeres Geschäft incl. eigenem Team daraus machen möchte,

ES LOHNT SICH ZU KEINER ZEIT MEHR ALS WÄHREND DER SALE-A-BRATION

  • Du bekommst ein Starterpaket mit Produkten deiner Wahl im Wert von 175€ zum Preis von 129€
  • Zusätzlich zwei Stempelsets deiner Wahl (egal zu welchem Preis) gratis dazu
  • Das Starterset bekommst du Portofrei zugeschickt
  • und von mir bekommt jedes neue Teammitglied ein kleines Willkommenspaket mit dem ihr sicher Freude haben werdet

Wenn du mehr darüber wissen möchtest, wie es ist eine Demonstratorin zu sein, melde dich einfach bei mir, ich helfe dir bei allen Fragen.

Wenn du jetzt schon sagst, ich habe keine Fragen mehr und möchte einfach nur einsteigen dann kannst du dich hier anmelden.

Ich freue mich auf jeden Fall, wenn du in mein Team einsteigst egal, ob du hier bei mir im Süden oder anderswo wohnst.

 

 

 

Es ist schon ein paar Wochen her, dass ich diese Karte gebastelt und verschenkt habe und leider hatte ich total vergessen, einen Beitrag darüber zu erstellen, was hiermit nachgeholt ist.

Die Idee kam mir, als ich diese Männerkarte gemacht habe. Da meine Freundin ein paar Tage später Geburtstag hatte hat sie nun eben diese Kartenart, aber in anderer Ausführung, bekommen. Für den Hintergrund hab ich das DSP „Eisfantasie“ verwendet, es war im Stampin‘ UP! Herbst-Winter-Katalog auf Seite 37 zu finden, aber man kann natürlich jedes weiße Papier mit Prägung hernehmen oder sogar eine Wunschprägung mit einem Folder selbst gestalten.

Coloriert ist der Farbverlauf des Untergrundauflegers mit der Schwammwalze (J.K. S. 180) die ich bisher noch gar nicht ausprobiert hatte – funktioniert super gut.

Der obere Aufleger ist, wie die ganze Karte, in Flüsterweiss (da leuchten die Untergrundfarben besonders gut) erstellt und mit den „Framelits Große Buchstaben“ (J.K. S. 193) ausgestanzt.

 

 

Das „Birthday“ findet sich ja in vielen Stempelsets, da kann man irgendein beliebiges verwenden, es musste hier lediglich in die Handstanze „Abreissetikett“ passen. Die gibt es im aktuellen Katalog leider nicht mehr, aber da kann man ja auch beliebig etwas anderes verwenden. Noch ein Herzchen drauf und fertig war die Karte.

Der obere Aufleger ist übrigens mit den Schaumstoffklebestreifen aufgeklebt, da kann man prima große Flächen aufeinander setzen und wenn man mag natürlich eine Schüttelkarte gestalten.

 

Ihr seht, wenn die Idee mal da ist kann man diese Kartenart recht schnell herstellen, und natürlich nicht vergessen, die Buchstaben aufzuheben, da kann man dann mal eine andere Karte draus machen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, beim nächsten Beitrag kommt dann schon etwas mit den Produkten aus dem neuen Frühjahrs-Sommer-Katalog.

 

 

Ich hoffe, ihr seid alle gut in das neue Jahr rüber gerutscht, konntet mit Freunden feiern und hattet vielleicht sogar schon Lust auf neue Bastelarbeiten.

Bei mir stand gleich mal ein Geburtstag an und natürlich hab ich die Produkte aus dem neuen Katalog ausprobiert.

 

 

Die Karte ist zum aufklappen, die Flügel sind jeweils mit einem Stanzteil der Thinlits „Liebe zum Detail“      (S. 52) dekoriert.

Auf die Innenseite kam der Geburtstagswunsch aus dem Set „Geburtstagsfeuerwerk“ (S. 11) und – passend zum Gutschein – das Kaffeemotiv aus den „Mediterranean Moments“ (S. 29), ausgemalt mit den neuen Aquarellstiften (S. 24). Die sind echt genial, lassen sich sowohl mit dem Aquapainter als auch den Mischstiften (J.K. S. 180) prima vermalen.

 

 

Und hier in dem kleinen Umschlag, der mit den Framelits „Formen Liebesgrüße“ (S. 14) gemacht ist, steckt dann der minikleine Gutschein für ein Frühstück in einem süßen Kaffee in der Münchner Innenstadt drin.

 

 

Wer nun Lust auf die neuen Produkte hat kann sich gerne an meiner Sammelbestellung diese Woche beteiligen. Während der Sale-a-bration Zeit gibt es wieder tolle Gratisprodukte (je 60€ Bestellwert) und zusätzliche Freibeträge von 27€ (ab einem Bestellwert von 275€). Wer Fragen dazu hat, kann sich jederzeit an mich wenden.

Ich wünsche euch einen tollen Start in ein neues Basteljahr, viele kreative Ideen und vor allem auch die Zeit und Muße diese umzusetzen.

Wie schon in den letzten zwei Jahren (hier und hier) habe ich auch für dieses Silvester eine Karte gebastelt, die nicht verschickt wird sondern als Deko für den 31. Dezember dient.

Das Exemplar für heuer wäre auch nicht dazu geeignet, es zu verschicken, es sei denn man nimmt einen großen Umschlag in den auch das Feuerwerk passt. Es musste heuer einfach mit drauf denn als ich die „Edgelits Formen Sternenfeuer“ im neuen Frühjahrs-Sommer-Katalog von Stampin‘ UP! gesehen hab war mir sofort klar, dass ich sie genau für diesen Zweck verwenden möchte.

Und beenden wollte ich das Basteljahr in meiner Lieblingsfarbe Glutrot, die es zum Glück auch auf Glitzerpapier gibt. Also hab ich den Schriftzug happy (Thinlits Grüße), die 2017 (Framelits Große Zahlen) und das Feuerwerk in Glitzer ausgestanzt und damit es nicht ganz so glänzt (man sieht das auf dem Foto leider nicht besonders – das Original haut da ziemlich rein) ist der Hintergrund in Savanne, bestempelt Ton in Ton mit den Stempeln aus dem Set „Geburtstagsfeuerwerk“ das ihr ebenfalls auf Seite 11 findet und das es im Set mit den Stanzformen mit 10% Rabatt gibt.

 

 

Das Feuerwerk ist unter dem Aufleger geklebt und steht ansonsten frei über der Karte, ich fand das mal ganz witzig.

 

 

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch in ein hoffentlich ruhigeres neues Jahr und würde mich freuen, wenn wir uns Anfang Januar hier wieder sehen.

 

Mit dieser Karte möchte ich meine Weihnachtskartenreihe für heuer abschließen. Ich habe sie hier vor ein paar Wochen bei Instagram gesehen und fand sie einfach nur süß. Darum habe ich sie fast 1 : 1 nachgebaut und an Freunde, Familie und Kunden verschickt. Ein herzliches Danke schön an Sacha aus den Niederlanden für diese wunderschöne Vorlage.

 

Ich wünsche euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest mit lieben Gästen. Lasst es euch gut gehen und genießt die Zeit.

 

 

 

Die Karte, die ich euch heute zeige, war eigentlich als Teamweihnachtskarte gedacht, ist dann allerdings aus diesem Rennen gefallen, weil sie in der großen Menge einfach zu aufwändig ist. So bleibt sie vielleicht einfach bei mir und hängt dann neben meinen Lieblingskarten, von denen ich mich nicht trennen mag.

 

eskimo-mit-lama-1

 

Es schaut ja fast ein bisschen aus, als ob Eskimo und Lama so rumstehen, tatsächlich ist der Vorderteil der Karte um ca. 3cm eingekürzt und die Beiden sind so mit Dimensionals aufgeklebt, dass sie mit dem Kartenhinterteil abschließen (ich hoffe, ich konnte das einigermaßen erklären). Man kann die Karte dann einfach so aufstellen.

Das Auflegerpapier ist ist aus dem DSP Eisfantasie (S. 37), das Lama aus dem Set „Fa-la-la-la Friends“ (S. 30) und den Eskimo  findet ihr aus Seite 6 im Stampin‘ UP! Herbst-Winterkatalog. Verbunden sind die Beiden mit der roten Kordel aus dem Zweierset „Zuckerstangenzauber“ (S. 5) und natürlich sind sie ausgemalt. Der Eskimo mit den Markern und das Lama mit den neuen Aquarellstiften die mit den Mischstiften laviert sind.

Ich wollte unbedingt mal die Fähnchenbordüre aus dem Set „Birthday Fiesta“ (JK S. 11) ausprobieren, hab dann aber nur die passenden Framelits Fiesta (S. 193) verwendet und sie farblich passend ausgestanzt. Für den Text hielt, mal wieder, das Labeler Alphabet (S. 156) her und das FEST ist aus den tollen Weihnachtswünschen „Drauf und dran“ (S. 33), da hab ich den passenden Teil mit dem Marker angemalt und aufgestempelt.

 

Ich wünsche euch ein schönes, viertes Adventswochenende, ich selbst mache mich heute dran, meine Weihnachtskarten zu schreiben damit sie nächste Woche endlich auf die Reise gehen können – irgendwie bin ich viel zu spät dran. Aber die Post wird es schon noch bis zum 24. schaffen.

 

AAA - Namenszug

 

fruehjahrs-sommer-katalog

Das ist er, der neue Frühjahrs-Sommer-Katalog von Stampin‘ UP! Der Verkauf startet am 4. Januar, ihr habt also über Weihnachten genug Zeit, um euch die tollen neuen Produkte anzuschauen.

Während der gesamten Sale-a-bration-Zeit bekommt ihr pro 60€ Bestellwert (egal aus welchem Katalog ihr euch etwas aussucht) ein Gratisprodukt frei nach Wahl und ich kann euch sagen, es sind wieder tolle Sachen dabei.

Wer ihn bei mir bestellen möchte kann sich unter  renate@stempeln-im-sueden.de melden, ich schicke ihn dann zusammen mit der Sale-a-bration-Broschüre kostenlos zu.

sab-broschuere

 

Meine Kunden sollten ihn zwischenzeitlich alle bekommen haben, wo er noch nicht gelandet ist, bitte meldet euch.

Nochmal ein Hinweis. Heute Abend mache ich meine letzte Sammelbestellung für 2016, wer noch eine Kleinigkeit für Weihnachten braucht kann sich gerne beteiligen.

Sammelbestellung

Ich wünsche euch eine schöne Woche

AAA - Namenszug