Ich habe mich die letzten Tage mal an etwas ganz Neues gesetzt, ich habe ein komplettes Kartenset gebastelt.

Ihr findet es im neuen Stampin’ UP! Jahreskatalog ganz vorne auf den Seiten 6 und 7. Ich finde es ja für mich immer schwieriger, solche vorgegebenen Karten zu arbeiten denn wenn ich eine eigene Karte mache, selbst nach einer Vorlage, entsteht doch während des Arbeitens immer etwas eigenes und oft hat das Ergebnis kaum mehr Ähnlichkeit mit dem Muster.

Nun kann man diese Karten natürlich auch gestalten, wie man möchte aber die Herausforderung war doch, mich genau an die mitgelieferte Vorlage zu halten. Und das Ergebnis seht ihr hier, 20 Karten in vier verschiedenen Größen. Natürlich sind im Set auch die jeweils passenden Umschläge enthalten und ein 13-teiliges Klarsicht-Stempelset dass man später prima auch für andere Karten verwenden kann.

Kartenset 3

 

Ich habe euch die vier Größen nochmal fotografiert – endlich wieder draußen mit natürlichem Licht.

Das hier sind die großen Karten, alle hochkant zu verwenden.

Kartenset 7

 

Diese Minikarten im Format 7,6 x 7,6 cm finde ich persönlich besonders schön, man kann sie schnell mal mit ein paar Worten zu einem Geschenk legen. Sie haben einen sogenannten Streichholzverschluß, d. h. die untere Lasche wird unter den Aufleger geschoben und hält damit die Karte zu.

Kartenset 6

 

 

Diese herzigen Teilchen sind raffiniert geschlossen, man öffnet sie indem man das Herz incl. Deko nach oben wegklappt.

Kartenset 5

 

 

Diese Fünf sind ganz normale Karten, vier hochkannt, eine quer. Wobei man natürlich auch das bei den drei Gepunkteten ändern kann wenn man möchte, da braucht man lediglich die Deko andersrum aufkleben.

Kartenset 4

Ja und so sieht der Inhalt des Kartensets aus, blöderweise hab ich vergessen, die schöne Schachtel zu fotografieren aber ihr seht die ja im Katalog. Sie ist ziemlich massiv und man kann die fertigen Karten ausgezeichnet darin aufheben.

Wer noch keine Stempel hat und das erstmal ausprobieren möchte ist mit diesem Set gut ausgerüstet. Es ist ein kleines Stempelkissen in Schwarz dabei (fehlt leider auch auf dem Bild) und ein Stempelblock der perfekt für die Stempel passt. Zum Kleben sind Dimensionals dabei, allerdings kein Flüssigkleber, den gibt es aber wahrscheinlich in jedem Haushalt. Wer den von Stampin’ UP! haben möchte kann sich ja eine Flasche dazu bestellen.

Und absolut perfekt ist das Set, um es mit in den Urlaub zu nehmen, das passt in jeden Koffer und man kann an einem Regentag schnell etwas basteln.

Ich habe als Hilfsmittel noch ein Falzbein, Klebepunkte und die Stempelmatte verwendet, das Stempelergebnis ist bei Klarsichtstempeln einfach besser.

Kartenset 1

 

Und hier seht ihr, was an Deko übrig geblieben ist, da kriegt man locker noch 2 – 3 Karten raus.

Kartenset 2

 

Also, ich für meinen Teil muss sagen daß der Test prima ausgefallen ist. Bei den nächsten Sets werde ich allerdings wieder ein bisschen variieren, den ein oder anderen Rand inken und auch mal andere Stempelfarben und Bänder verwenden. Jetzt habe ich auf jeden Fall eine Schachtel voll mit schönen, fertigen Karten für plötzliche Anlässe.

 

AAA - Namenszug

Es war ein bisschen ruhiger hier in den letzten Tagen, wir haben ja Ferien und da ist ein bisschen mehr Familienaktion und weniger Basteln angesagt.

Aber da ja in ein paar Tagen der Verkauf aus dem neuen Stampin’ UP! Jahreskatalog startet möchte ich euch doch schnell auch die neue Aktion vorstellen, die es während des ganzen Junis gibt. Ihr müsst dazu keine Party ausrichten – könnt das aber natürlich gerne machen – sondern auch einfach eine Bestellung aufgeben.

Flyer Juni 2016 2

Meine Wunschliste ist, trotz Vorabkauf im Mai, immer noch sehr, sehr lang und so werde ich die 350€ Grenze spielend erreichen und kann mir dadurch zusätzlich zu den prozentualen Shoppingvorteilen auch die 35€ sichern für die man sich dann beliebige Produkte aus dem aktuellen Katalog aussuchen kann.  Ich habe euch hier mal die Tabelle eingestellt damit ihr besser seht, wie das gemeint ist.

Flyer Juni 2016 1

Wer jetzt, mal als Beispiel gerechnet, sogar für 375€ einkauft bekommt:

12% Shoppingvorteile (SV)  =  45€

+ Extra-Bonus                       =  35€

_____________________________

ergibt Gratisprodukte für 80€.

Ab 550€ gibt es dann sogar 14% SV + 35€ + einen Artikel zum halben Preis.

Diesen Halbpreisartikel könnt ihr frei wählen, es wäre also eine gute Option, wenn ihr z. B. beschlossen habt, euch die Big Shot zu kaufen. Sie kostet dann nur noch 60€. Aber wie gesagt, ihr könnt natürlich auch etwas billigeres wählen.

Wenn ihr noch Fragen habt, meldet euch einfach bei mir. Per email oder gerne auch telefonisch.

Wer noch keinen neuen Jahreskatalog hat kann ihn gerne über mich zu den bekannten Konditionen bestellen. Alle Neubesteller bekommen ein kleines Goodies mit dazu, das sie sicher gut gebrauchen können.

AAA - Namenszug

Vor gut einer Woche habe ich euch ja schon eine Hochzeitskarte gezeigt, die ich als Auftragsarbeit für meinen Bruder gemacht hab. Da ich ja nicht wusste, was er genau möchte habe ich ihm drei Karten zur Auswahl gestellt. Heute hier nun die Nummer 2, diesmal in Farngrün. Ich weiß schon, auf den Fotos schaut es viel dunkler aus, das ärgert mich immer wieder und obwohl ich einen Fotowürfel mit drei guten Lampen habe ist es halt nicht so wie im Naturlicht.

 

Hochzeitsrose 1

 

Die Deko ist wieder ganz dezent gehalten, vorne habe ich lediglich die Rose mit den Thinlits “Rosengarten” ausgestanzt und wieder mit dem Präzisionskleber aufgeklebt. Innen ist nur die Blattranke damit viel Platz für einen schönen Text ist.

Die Thinlits findet ihr übrigens auch im neuen Stampin’ UP! Jahreskatalog auf Seite 194.

Hochzeitsrose 3

 

Der Stempel ist wieder aus dem Set “Ein besonderer Tag” das es leider, leider nicht mehr gibt. Aber ihr findet sicher einen anderen der zum Anlass passt.

Diesmal habe ich ihn komplett, incl. Untertitel, verwendet und wie man sieht fällt es gar nicht auf, dass er auseinandergeschnitten ist. Also, keine Angst vor der Schere wenn ein Stempelteil nicht ins Konzept passt.

Hochzeitsrose 2

 

Die Grundkarte ist auch diesmal wieder mit dem Seidenglanzpapier gearbeitet, es ist etwas teurer als normaler Karton aber halt auch sehr edel. Die Maße mit 14 x 14 sind etwas kleiner als bei der letzten Karte, das hat vielleicht den Vorteil dass sie in ein reguläres Kuvert passt und ich nicht wieder eines dazu machen muss.

Bei uns in Bayern ist ja heute, Pfingstmontag, ein Feiertag und wir können ihn vielleicht sogar mit ein wenig Sonne genießen. Ich wünsche euch auf jeden Fall eine schöne Woche und vielleicht sehen wir uns am Freitag wieder.

AAA - Namenszug

 

Meine Teamschwester Marion sollte eine kleine Aufmunterung bekommen und natürlich konnte ich das Geschenk nicht einfach in Papier einwickeln, geht so im Team ja überhaupt nicht. Also hab ich mein Falzbrett für Geschenktüten ausgepackt und eine passende Tüte gewerkelt, ok eigentlich zwei weil die Erste nicht hoch genug war. Aber macht ja nichts, da wird dann irgendwann ein Geschenk passend dafür gekauft, soll ja nichts umkommen.

Geschenk für Marion 1

 

Und natürlich gab es die Karte auch dazu. Mit dem Set Botanical Blooms aus dem Stampin’ UP! Frühjahrskatalog hatte ich bis zu diesem Projekt noch nicht gearbeitet und habe es hiermit also eingeweiht. Wer ab und an auf meinem Blog mitliest hat vielleicht gesehen, dass ich vor ein paar Tagen schon eine Karte damit eingestellt hatte aber dieses Geschenk hab ich schon vor über fünf Wochen verschickt und nur noch keinen Beitrag darüber geschrieben.

Geschenk für Marion 4

 

Das filigrane Blatt ist mit dem Präzisionskleber aufgeklebt, anders geht das gar nicht. Bevor wir den hatten war das echt ein gefiesel um solche Sachen aufs Papier zu bekommen, ich kann den echt empfehlen und er ist enorm ergiebig weil ja wirklich nur ganz wenig durch die dünne Spitze rausläuft. Man darf nur nicht draufdrücken sondern muss lediglich auf dem Papier entlangfahren wie mit einem Stift.

Der Kartenaufleger ist übrigens in Minzmakrone und was ihr unter der Blumenranke seht ist das DSP Botanischer Garten, da ist eine Seite ganz in Terrakotta mit Miniblümchen gehalten. Vorne noch ein kleiner Spruch drauf und ein paar Straßsteinchen, das reicht völlig.

Damit die Innenseite der Karte nicht so leer ist hat sich noch eine kleine Blume reingeschlichen, so ein Farbtupfer kann ja nicht schaden.

Geschenk für Marion 3

 

Hier seht ihr nochmal die Tüte alleine. Sie ist aus dem oben beschriebenen DSP gemacht und aus den rückseitigen Abschnitten habe ich die Blätter, s. o., gestanzt.

Geschenk für Marion 2

 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, es ist ja durch den Pfingstmontag für (fast) alle lang und wer in Bayern (und noch ein paar wenigen Bundesländern) wohnt hat sogar Ferien. Die werden wir jetzt erst mal genießen und vielleicht scheint ja sogar ein bisschen die Sonne.

AAA - Namenszug

 

Ich sollte eine Hochzeitskarte machen – ohne besondere Wünsche, ohne das Brautpaar zu kennen. Optimale Voraussetzungen um völlig daneben zu liegen. Also hab ich mich hingesetzt und mehrere Entwürfe gemacht. Eine davon wird hoffentlich passen und die Andren hebe ich auf für eine andere Gelegenheit und zeige sie euch so nach und nach. In der Familie habe ich abstimmen lassen, welche meinen Dreien am besten gefällt und alle haben sich, unabhängig voneinander, für diese Variante in Gold entschieden.

Hochzeitsherz 1

 

 

So übersichtlich die Karte auch ausschaut, schnell gemacht ist sie nicht gerade. Bis das Herz mit den Thinlits “Blühendes Herz” ausgestanzt und dann mit dem Präzisionskleber wieder eingesetzt ist dauert es doch etwas. Damit alles gut anklebt habe ich es einige Zeit mit dem großen Acrylblock beschwert und anschließend die kleinen Blüten aufgeklebt. Sie sind, wie auch der Aufleger, aus dem goldenen Karton ausgestanzt den es leider, leider nicht mehr gibt. Gerade für solche Anlässe ist er wunderschön und ich bedaure sehr, dass ich nicht mehr davon gekauft habe.

Hochzeitsherz 3

 

 

Und um die Optik nicht zu stören habe ich mich entschieden, einfach nur meinen Lieblingsstempel aus dem Set “Perfekter Tag” darunter zu setzen, allerdings ist er in Gold embosst. Da es dieses Set ebenfalls nicht mehr gibt kann ich euch aber den ebenfalls wunderschönen Schriftzug aus dem Set “Landlust” empfehlen. Manchmal ist es halt so, dass ich Karten mache bei denen ich alte Stempel verwende und sie trotzdem auf dem Blog zeigen möchte.

Der oberste Aufleger ist übrigens mit dem Farbkarton in Seidenglanz gearbeitet – und den gibt es zum Glück noch, auch im neuen Stampin’ UP! Jahreskatalog. Dort werdet ihr ihn auf Seite 175 finden. Falls euch die Maße der Karte interessieren, sie ist 15 x 15 cm. Kein besonders günstiges Maß denn ich hatte natürlich kein Kuvert dazu. Da musste mal wieder mein “Falzbrett für Umschläge” rausgekramt werden. Damit kann man wirklich rasend schnell so ziemlich jede Karte umhüllen.

Hochzeitsherz 2

 

 

Vielleicht konnte ich euch zu einer Hochzeits- oder auch Glückwunschkarte inspirieren, denn eigentlich kann man – wie bei vielen Karten – mit dem richtigen Spruch auch viele andere Gelegenheiten abdecken. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und allen Brautpaaren viel Glück für die gemeinsame Zukunft.

AAA - Namenszug

Endlich hatte ich mal Gelegenheit, das Set “Botanical Blooms” aus dem Stampin’ UP! Frühjahrs-/ Sommerkatalog S. 27 zu verwenden. Gekauft hab ich es ja schon lange aber irgendwie hatte ich noch keine Verwendung dafür. Für ein junges Mädel, dass seinen 18. Geburtstag feiert, passt es einfach prima.

Die Grundkarte ist aus dem edlen Seidenglanzpapier gearbeitet und da sie nicht verschickt wird konnte ich mal das Format 14.5 x 14,5 cm verwenden. Die Post verlangt für dieses Format nämlich leider Überporto und das kann peinlich werden wenn man sie regulär schickt und der Empfänger dann aufzahlen muss.

Wem die Karte bekannt vorkommt der hat sie wahrscheinlich so ähnlich im Katalog gesehen. Ich nehme ihn immer mal wieder als Ideenbuch (dafür ist er ja gedacht) her.

18. Geburtstag 1

 

Die Zahlen für die 18 sind aus dem Set “So viele Jahre” (S. 11) und ich habe sie mit den Markern in Osterglocke, Himmelblau und Farngrün eingefärbt und auf Seidenglanz gestempelt. Ausgestanzt sind sie mit den “Großen Zahlen” (S. 10) und mit Dimensionals aufgeklebt.

18. Geburtstag 2

 

Die Blüten sind mit den Framelits “Pflanzen-Potpourri” (S. 26) ebenfalls aus Karton in diesen Farben ausgestanzt, zusätzlich habe ich noch die neue Incolor-Farbe Pfirsich pur verwendet, ich finde sie passt prima dazu. Die kleinen Blätter sind die Stanzrückstände der Girlande, also nicht gleich wegwerfen.

18. Geburtstag 3

 

Vielleicht konnte ich euch das Set schmackhaft machen denn das Beste ist, dass es in den neuen Katalog übernommen wurde. Ihr werdet es dort auf Seite 142 finden.

Ich wünsche euch einen guten Start in die nächste Woche, am Donnerstag ist ja frei und hoffentlich passt dann das Wetter besser. Ansonsten bleibt halt nichts andres als Basteln – vielleicht keine schlechte Alternative.

AAA - Namenszug

 

 

Wenn ihr in ein paar Tagen den neuen Katalog haben werdet, seht ihr, dass es beim Klebezubehör etwas Neues gibt. Stampin’ UP! hat “Schaumstoffklebestreifen” (S 182) ins Programm genommen, mit denen man nun ganz bequem Schüttelkarten gestalten kann.

Ich habe mir dazu die, ebenfalls neuen, “Lagenweise Quadrate” (S. 193) genommen und eine Art Bilderrahmen gebaut.

Alles Palette 1

Aufgefüllt ist er mit ausgestanzten Punkten der neuen Incolor-Farben.

Alles Palette 3

Hier seht ihr, wie er aufgeklebt ist. Ich habe unten zwei Dimensionals verwendet damit es aussieht, als ob das Bild tatsächlich auf  der Staffelei steht. Die findet ihr im Set “Alles Palette” (S. 119). Das Banner incl. Schriftzug gibt es im Set “Geburtstagsbanner” (S. 15) und weil ich die passende Stanze noch nicht habe ist es von Hand ausgeschnitten.

Alles Palette 2

 

 

Hoffentlich konnte ich euch nun noch ein bisschen neugieriger auf den Katalog machen. Wenn ich euch einen zuschicken soll, meldet euch bitte per Email bei mir:

Renate@stempeln-im-sueden.de

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende mit endlich frühlingshaften Temperaturen.

 

AAA - Namenszug

 

So wie Weihnachten, Ostern und Geburtstage kommt auch der Muttertag jedes Jahr wieder völlig überraschend und damit mir das heuer nicht passiert habe ich schon mal ein paar Musterkarten gearbeitet. Und um die Karten nicht ganz festzulegen haben ich den Text etwas neutraler gehalten denn manchmal brauchts auch ganz schnell einen kleinen Dank.

Die Grundkarte ist Altrosé und ebenso die Schriftfarbe. Und wer von euch jetzt sagt, das Papier kenn ich doch – genau, es ist ein Sale-A-Bration Papier das bei mir noch in der Schublade steht und verarbeitet werden sollte. Deshalb habe ich fleißig Herzen gestanzt und so wenigstens ein paar Fitzel weggebracht.

Muttertagsherzen 1

Das Herz ganz oben auf ist aus dem Glitzerpapier in Kirschblüte und zur Freude von sicher vielen Bastlerinnen hat es dieses Papier in den neuen Katalog geschafft. Ihr werdet es dort auf Seite 175 finden und zur Zeit noch im Frühjahrs- / Sommerkatalog von Stampin’ UP!, Seite 17. Aufgeklebt sind die Herzen rasch und so kann man, wenn man den Spruch erstmal weglässt, auch ein wenig vorarbeiten.

Muttertagsherzen 3

Mein “Danke” ist aus dem Set “Landlust” (J.K. S. 94 bzw. dann S. 74), das “Alles Liebe” stammt aus dem heurigen SAB-Set “Paarweise” das bestimmt auch viele von euch haben. Aber wie gesagt, Sprüche passen da verschiedenste.

Muttertagsherzen 2

Ich wünsche euch eine schöne Woche, wenig Stress und vor allem allen, die diesen Freitag ins Abitur starten “Toi, toi, toi”.

AAA - Namenszug